Fußballprofi Daniel Engelbrecht – Solange das Herz schlägt

Daniel Engelbrecht ist Fußballprofi, trotz eines großen Handicaps. Er ist der erste Profispieler der Geschichte, der mit einem Defibrillator am Herzen spielt. Als dieser Daniel das erste Mal reanimiert, fühlt sich der junge Mann durch den Stromschlag, als ob sein Körper von innen verbrennt. Er sah sein Leben schon an sich vorbeiziehen. Doch er kam zurück ins Leben und auch ins Fußballgeschäft.

Die Lebensgeschichte von Daniel Engelbrecht ist außergewöhnlich und sehr bewegend. Im Sommer 2013 brach der Stürmer auf dem Platz während eines Pflichtspiels in der 3. Bundesliga zusammen. Ärzte diagnostizierten bei dem Stürmer der Stuttgarter Kickers eine Herzmuskelentzündung. Seitdem wurde Daniel Engelbrecht viermal am Herzen operiert. Er bekam einen Defibrillator eingesetzt, der sein Herz mit einem über 800 Volt starken Stromschlag schockt, falls es aufhört zu schlagen. Es kam der Tag, an dem Daniel aus medizinischen Gründen selbst aktiv für Herzrythmusstörungen sorgen musste, was den Defibrillator aktivierte. Eine Schock-Erfahrung, die er sein Leben lang nicht vergessen wird. Sehen Sie in diesem Video die Geschichte von Daniel Engelbrecht und wie der 24-Jährige nun wieder sein Comeback ins Leben, sowie auch beim Fußball-Drittligisten aus Stuttgart geschafft hat.

Hier gehts zum Video.

Seit seinem Comeback hat Daniel Engelbrecht übrigens sogar schon zweimal wieder getroffen!

Ein Gedanke zu „Fußballprofi Daniel Engelbrecht – Solange das Herz schlägt

  1. Hallo Herr Kirchner, hallo Herr Engelbrecht,

    im Juni 2014 hatte ich selbst einen Herzstillstand,
    man hat mir ebenfalls einen Defibrilator implantiert,mir
    geht es recht gut, ich kann wieder Klettern, Joggen etc.
    Nun möchte ich zum Skilaufen, habe nun Ihren Schutz des Defis gesehen
    und frage mich wo dieser zu bekommen ist
    Vielleicht können Sie mir helfen?

    Das wäre echt super
    Ihnen viele sportliche Erfolge.

    Gruß Susanne Meters.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.