So wirst Du negative Menschen los

Was wäre das schön oder? Ein Leben ohne negative Menschen: Nörgler, Jammerer und Kritiker. Ein Leben frei von diesen Menschen, die uns den Tag versauen und das Leben zur Hölle machen. Da kann ich Dir helfen: Es gibt eine Strategie über geistige Gesetzmäßigkeiten. Wenn Du diese Strategie beachtest, wirst Du negative Menschen in Deinem Umfeld aussortieren können und Du wirst weniger negative Menschen kennenlernen bzw. werden sie kein Teil Deines Lebens. Mit dieser Strategie kannst Du Dich also vor negativen Menschen in Deinem Leben schützen. Lass uns starten, es lohnt sich!

Negative Menschen in Deinem loszuwerden – das ist ein elementares Problem. Wahrscheinlich gibt es kaum ein Thema, dass mir in den vergangenen Jahren so häufig begegnet ist. Ich stelle Dir deshalb vorab einen Schlüsselsatz vor, der Dich wahrscheinlich ab jetzt in Deinem Leben begleiten wird. Dieser Schlüsselsatz ist sehr wichtig, weil er die Grundlage darstellt, wie Du die geistige Gesetzmäßigkeit verstehen kannst und wie Du dann in die Umsetzung dieser kommst.

Dieser Schlüsselsatz lautet:

„Alles wogegen Du Widerstand leistest behältst Du.“

Lass Dir den Satz mal durch den Kopf gehen. Was bedeutet das genau? Es ist ja scheinbar ein Paradoxon. Denn wenn wir Widerstand verspüren, wollen wir eigentlich dagegen halten. Das ist genau der Punkt! Wenn Du also gegenüber jemanden Widerstand verspürst, also negative Gefühle, dann willst Du ihn wegschieben oder Dich verteidigen. Setzt Du dann viel oder wenig Energie gegenüber diesem Menschen ein? Widmest Du ihm viel oder wenig Aufmerksamkeit? Natürlich viel! Du wendest also eine Menge Energie auf! Du beschäftigst Dich enorm viel mit diesen Menschen und auch Deine Gedanken drehen sich um diese negativen Menschen. Ist doch klar, dass Du dabei viel Energie aufwendest. Das heißt, wenn wir mit etwas bzw. jemanden in Widerstand gehen, binden wir uns eigentlich daran, wogegen wir eigentlich einen Widerstand verspüren.

Two businessmen holding up an arrow

Negative Menschen ziehen Dich runter

Ich bin vor einiger Zeit mal gefragt worden: „Steffen, wie kann ich denn besser mit negativen Leuten umgehen?“ Ich habe geantwortet: „Ganz einfach, in dem Du sie annimmst!“ Der Fragende hat sich wahrscheinlich gedacht: „Alter, der braucht doch einen Psychiater.“ Aber es ist die Wahrheit! Es ist scheinbar ein Paradoxon, aber wenn Du annimmst, was ist, wirst Du in die Lage kommen, nicht mehr in den Widerstand gehen zu müssen. Ich versuche Dir mal die geistige Gesetzmäßigkeit zu erklären, die da hinter steckt. Stell Dir mal eine Welle vor. Also eine Linie, die in bestimmten Abständen gleichmäßig hoch und runter geht. Diese Welle bist Du. Jetzt kommt von der anderen Seite eine Welle auf Dich zu. Beide Wellen laufen gleichmäßig und gleichförmig aufeinander zu. Was passiert, wenn sie sich treffen? Sie verstärken sich in ihrer Schwingung, das heißt, die Wellen werden stärker und größer. Das ist die Gesetzmäßigkeit der Schwingung, wenn sich zwei Wellen aufeinander zu bewegen und treffen. Wenn nun ein Mensch negativ ist, also aus irgendwelchen Gründen schlecht drauf ist (Verärgerung, Frust,  Wut, …), dann ist dieser Mensch sozusagen emotional im Keller. Stell Dir ein Haus vor. Der negative Mensch ist ganz unten im Keller. Du bist emotional eher so im achten Stock, weil Du gut drauf bist und positive Schwingungen verbreitest. Klingelt nun ein Mensch in einem der niedrigen Stockwerke, dann spricht das natürlich an, auch wenn Du dich in einem höheren Stockwerk befindest. Gehst du also runter und machst ihm die Tür auf oder nicht?

Leiste keinen Widerstand

Gehen wir zurück zu unseren Schwingungen. Wenn ein negativer Mensch auf Dich trifft, der eher geringe, niedrigere Schwingungen hat, verstärken sich eure Schwingungen, weil du in den Widerstand gehst. Warum ist das so? Widerstand ist auch eine Schwingung und sie ist verbunden mit Frust, Ablehnung, Ärger und Vorwürfen, also lauter negativer Energie. Diese Energie ist sehr häufig deckungsgleich mit der Energie von negativen Menschen. Durch den Widerstand wirst Du selber negativ. Der negative Mensch nimmt Dich also mit in den Keller des Hauses. Und du fragst Dich: „Verdammt, wie bin ich denn hierhergekommen? Ich war doch viel weiter oben und gut drauf?“ Das heißt also, um die Metapher mit dem Haus weiter zu spinnen, wenn es in einem der unteren Stockwerke klingelt, geh nicht hin! Geh nicht in den Widerstand. Nimm die Dinge wie sie sind und nimm die Menschen an. Das bedeutet nicht, dass Du diese negativen Menschen zu Dir in den achten Stock holst. Also hör‘ auf die Menschen überzeugen zu wollen, zu belehren, zu argumentieren, Dich verteidigen zu wollen oder sonst irgendwas. Versuche auch nicht, solche Leute zu coachen. Du musst diese Leute nicht hochziehen oder es gut finden, wie sie sind. Annehmen heißt nicht, dass Du das für gut befindest. Du kannst Dich trotzdem separieren, aber gehe nicht in den Widerstand, sondern mach Dein Ding weiter. Wenn wir nochmal zu dem Haus zurückkommen: Bleib in Deiner Wohnung und auf Deinem Stockwerk. Du wirst feststellen, dass manche Menschen nur einmal klingeln, um auszuprobieren, ob jemand aufmacht.

Beachte das geistige Gesetz der Schwingungen

Ja, okay, manche Menschen klingeln mehrmals oder sogar Sturm. Aber ganz ehrlich, das ist wie „Klingelputzen“, also ein „Klingelstreich“. Man hat als Kind irgendwo geklingelt und gewartet, ob jemand aufmacht. Wenn jemand kam, aufmachte und sich aufregte, ist man weggelaufen. Aber das Aufregen ist dabei der perfekte Motivationsanreiz. Das war ja lustig. Wenn es auf den Klingelstreich keine Resonanz gab, hat man da auch nicht mehr geklingelt. Dann war es uninteressant und man ist woanders hingegangen. Das heißt, wenn Du negativen Menschen nicht aufmachst, gehen sie woanders hin. Also sei Du nicht derjenige, der die Tür aufmacht! Beachte das geistige Gesetz der Schwingung! Wenn jemand klingelt, gehe nicht auf dieselbe Ebene, gehe nicht runter und mach nicht auf. Wenn Du das beachtest, lösen sich negative Menschen automatisch aus Deinem Leben, weil sie nicht mehr zu Dir und Deiner Schwingung passen. Sie haben keinen Bock immer ins achte Stockwerk zu gehen, um Dich zu ärgern. Es ist nämlich ziemlich anstrengend gut gelaunte Menschen runterzuziehen.

Ich wünsche Dir viel Erfolg, die negativen Menschen in Deinem Leben loszuwerden.

Dein Steffen Kirchner

PS :

Wenn Du Dein Leben auf ein neues Level bringen möchtest, biete ich verschiedene Seminar-Events für Dich an. Inhalte, Termine und Teilnehmerstimmen findest Du hier. Dort findest Du auch Informationen zu meiner RELATIONSHIP-MASTERCLASS zum Thema „glücklicher Beziehungen führen“.

Ein Gedanke zu „So wirst Du negative Menschen los

  1. Mein lieber Steffen,
    manche Dinge brauchen Zeit, daher habe ich das jetzt (erst) gelesen.
    Du hast das sehr gut erklärt, auch mit den verschiedenen Sichtweisen.
    Interessant in diesem Zusammenhang finde ich, dass ich in meinem Buch „So erreichst du jeden Menschen – Meine Fünf Schlüssel zum Erfolg“ (Vorläufiger Titel) ein Kapitel habe „Durch Lassen bekommen“. Das geht im Grunde in die gleiche Richtung.
    Das was Du ansprichst, versuche ich bei meinem Vater. Es bleibt jedoch immer etwas hängen bei mir, weshalb ich den Kontakt zu ihm minimiert habe – mal wieder. Alle bisherigen offenen Gespräche zeigten nur kurz, manche immerhin mittelfristig Wirkung. In der Summe nimmt mir jedoch jeder Kontakt mehr Energie.
    Das ist bei einem Kontakt mit Dir ganz anders :-))
    Ganz herzlich,
    Sven

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.