So verdoppelst Du Dein Selbstvertrauen

Vertraust Du Dir selbst? Glaubst Du an Dich und Deine Fähigkeiten? Jetzt sagst Du: „Naja, ich würde schon ganz gerne ab und zu mal ein bisschen mehr an mich und an mein Potenzial sowie meine Möglichkeiten glauben.“

Heute zeige ich Dir, wie Du Dein Selbstvertrauen mindestens verdoppeln kannst. Selbstvertrauen hat viel mit einer Perspektive auf das Leben und auf die Dinge zu tun, die auch Dich betreffen. Es hat mit einer Art von Perspektive auf sich selbst zu tun, wie Du Dich selbst anschaust und bewertest. Und das kann man steuern. Selbstvertrauen bedeutet ja, dass man sich selbst etwas zutraut.

Die Resultate, die Du in Deinem Leben erzählst, sind ein direktes Ergebnis Deiner Fähigkeit Dein Wort zu halten. Als es noch einmal ganz kurz. Die Resultate denen Du ein Leben erzählst, sind ein direktes Ergebnis Deiner Fähigkeit, Dein Wort zu halten. Was heißt das? Es ist ein komplizierter Satz, aber er hat eine unglaubliche Tiefe und Qualität, wenn man ihn wirklich mal verstanden hat. Lass es uns einfach machen. Ich erkläre den Satz auf meine Art und Weise um Selbstvertrauen im Leben aufzubauen, brauchen wir grundsätzlich zwei Dinge.

1. Wir brauchen ist das Gefühl von Selbstwirksamkeit

Um Selbstvertrauen aufzubauen, brauchen wir die Erfahrung, dass wir eine Wirkung erzielen können, dass wir etwas schaffen können. Also ganz vereinfacht gesagt Erfolg. Du kannst kein Selbstvertrauen aufbauen, wenn Du keinen Erfolg hast. Nichts ist erfolgreicher als der Erfolg. Wieder drei Euro ins Phrasenschwein. Aber so ist es. Wenn ein Mensch keinen Erfolg erzielt bei dem was er tut, dann macht er eine ganz wichtige Erfahrung und zwar eine emotionale Erfahrung, die auf eins der sechs emotionalen Grundbedürfnisse einzahlt, die wir alle haben.

Jeder Mensch möchte die Erfahrung machen

  • Leistung bringen zu können
  • Dinge schaffen zu können
  • wachsen zu können
  • vorwärtskommen zu können
  • Dinge erreichen zu können
  • eine Wirkung erzielen zu können.

Und wenn wir die Erfahrung machen, dass wir zwar ganz, ganz, ganz viel tun, aber es passiert nichts, obwohl wir ganz viel tun, heißt das, wir wirken nicht ein. Es gibt keine Wirkung, also keinen Effekt. Dann reproduzieren wir das irgendwie auf uns selbst. Wir sagen: „Gut aber irgendwie zu blöd zu sein, dafür bin ich nicht fähig genug oder ich kann es einfach nicht oder es ist nicht meine Sache.“ Damit bauen wir unser eigenes Selbstvertrauen ab. Also Selbstwirksamkeit ist ein Element des Selbstvertrauens. Wenn der Mensch die Erfahrung macht, dass er selbst eine Wirkung erzielen kann, dann fängt er an zu vertrauen und zwar in denjenigen, der die Wirkung erzielt hat. Das bist Du selbst.

Löse die positive Kettenreaktion für Dein Leben aus

So stößt Du den ersten Dominostein um, um eine Kettenreaktion auszulösen und eine Aufwärtsspirale zu erzeugen, die Dich voran treibt.

Schau nicht auf die zu großen Ziele in der Zukunft die Du erreichen möchtest, konzentriere Dich auf das, was vor Dir liegt und tue das, was jetzt zu tun ist. Das Tun ist das Ziel, Erfolg zu haben ist das, was in der Folge passiert.

Selbstwirksamkeit ist der erste Baustein fürs Selbstvertrauen. Wenn Selbstwirksamkeit alleine reicht nicht denn es geht ja darum dass man auch das Richtige tut. Es geht ja nicht nur darum etwas zu tun, was man auch tun kann, sondern auch das Richtige. Denn die Wirkung muss auch im Inneren stattfinden.

2. Selbstachtung

Unser zweites großes emotionales Grundbedürfnis ist es, auch bedeutsam zu sein.

Wir wollen

  • anerkannt werden
  • wertgeschätzt werden
  • respektiert werden.

Aber alles das geht bei uns selbst los. Egal wie viel Wertschätzung und Anerkennung Du von außen bekommst, wenn Du Dich selbst nicht magst oder wenn Du Dich selbst nicht auf der gleichen Ebene wertschätzt, ist die Anerkennung, die von außen kommt, fast wirkungslos.

Es fängt bei Dir an

Vielleicht hast Du es schon erlebt, dass Du Dich selbst irgendwie vollkommen hässlich oder kaputt und unschön gefunden hast, oder auch unsexy. Und dann können sogar drei, vier Leute kommen und sagen: „Nein, es ist doch alles okay und Du siehst super aus!“ Aber wenn ich das selbst nicht fühle, dann glaube ich es meinem Gegenüber auch nicht.

Ich kann es nur glauben und somit annehmen, wenn ich es selbst auch so empfinde. Das heißt: Egal wie viel die Leute Dir einreden, dass Du gut, toll und einzigartig bist, dass Du Großes leistest; das zu glauben und es auch wirklich innerlich anzunehmen und daraus Selbstvertrauen zu entwickeln, funktioniert nur, wenn ich es auch wirklich selbst zu mir sage und ernst meine.

Die Resultate in Deinem Leben sind das direkte Ergebnis Deiner Fähigkeit, Dein Wort zu halten. Du hältst ein Versprechen, das Du Dir selbst gegeben hast. Das heißt, wenn Du Dich entschieden hast, etwas zu tun und ein Ziel zu erreichen, dann ist das ein Versprechen an Dich selbst. Und die Aufgabe ist es jetzt Dir dieses Ziel zu setzen und Dir zu versprechen, dass Du Deinen Weg dafür durchziehst. Wenn Du Dein Wort Dir gegenüber hält, bist du konsequent und Du wirst Achtung vor Deinem Wort bekommen und somit vor Dir.

Halte Wort

Dann beginnt die Selbstachtung zu wachsen, weil Du Wort gehalten hast. Und wenn Du jetzt diese Selbstachtung, diesen Anspruch, dieses Versprechen an Dich einhältst und das mit Selbstwirksamkeit kombinierst, wirst Du wachsen. Wenn das alles zusammenkommt, entsteht in der Folge Selbstvertrauen, denn Du vertraust nur in etwas, was Du auch magst und kannst. So steigerst Du Schritt für Schritt Dein Selbstvertrauen.

Du kommst von einer Aufgabe zur nächsten und wenn Du immer weiter Dein Wort hältst, dann ist es wirklich eine Aufwärtsspirale, die Dein Selbstvertrauen in kürzester Zeit doppelt so groß, oder gar dreifach, fünf- oder zehnfach so groß werden lässt.

Probier es einfach mal aus und gib mir bitte Dein Feedback dazu entweder hier in den Kommentaren, bei YouTube oder Facebook. Teil mit mir Deine Erfahrungen und was Du schon erreicht hast oder was vielleicht noch nicht geklappt hat. Wo kann ich Dir vielleicht auch noch helfen?

Dein Steffen Kirchner

PS: Kennst du schon mein kostenfreies Webinar? Hier wirst Du zum Erfolgs-Magneten, ohne dass Du die typisch schmerzhaften Erfolgsfehler begehst, die 95 Prozent aller Menschen machen. Oder besuch eines meiner Seminare, ich freue mich auf Dich!

Ein Gedanke zu „So verdoppelst Du Dein Selbstvertrauen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.