So erkennst Du wahre Freunde

Ich möchte Dir heute zeigen, wie Du feststellst, ob Du wirklich wahre Freunde hast und wie Du generell erkennst, ob die richtigen Menschen in Deinem Umfeld um Dich sind. 80 Prozent unserer Lebensenergie gehen für den Umgang mit negativen Menschen in unserem Leben drauf. Egal ob es sich um Freunde, Familienmitglieder, Verwandte, Bekannte oder auch Kolleginnen und Kollegen handelt. Bist Du unter den richtigen Menschen, um Dir das Leben aufzubauen, dass Du gerne möchtest? Es gibt da einen Trick mit dem Du erkennst, ob die Menschen wahre Freunde und gute Mitmenschen sind und genau diesen erkläre ich Dir heute. Das wird ein echter Augenöffner, versprochen! Los geht’s!

Zwei Arten von Menschen

Ich schreibe Dir heute von meinem Winterdomizil, der Insel Teneriffa, aus. In der vergangenen Zeit habe ich mein Leben etwas öffentlicher gemacht und es war sehr interessant, wie unser Umfeld bzw. unsere „Freunde und Bekannte“ darauf reagiert haben. Da gab es zwei unterschiedliche Arten von Reaktionen und zwar:

1. Menschen, die sich mit mir gefreut haben. Diese Menschen schreiben mir auf meinen Social Media oder per E-Mail Kanälen seitenlange Nachrichten, wie sehr ich sie inspiriere, was sie dadurch schon verändern konnten und wie toll das ist.

Nein, ich möchte Dich natürlich nicht neidisch machen, in dem ich Dir mein tolles Leben auf der sonnigen Insel zeige. Ich möchte Dir zeigen, dass auch Du Deinen Traum Leben kannst.

„Lebe Deinen Traum“

2. Die andere Art von Menschen reagiert sehr negativ und unterstellt mir, ich wäre großkotzig, überheblich, narzisstisch, angeberisch und so weiter. Ob das denn sein müsse, dass ich mein tolles Leben öffentlich mache, weil das ja gar nicht zu mir passen würde. Ob ich mich profilieren müsse und mit meinem Leben prahlen möchte.

Es ist total interessant, wie unterschiedlich Menschen aufgrund ihrer eigenen Überzeugungen und Glaubenssätze solche Dinge wahrnehmen und interpretieren. Das heißt, wie ein Mensch in so einer Situation reagiert (wenn ich beispielsweise etwas von Teneriffa aus meinem Leben poste), sagt ganz viel über ihn aus. Egal ob die erste oder zweite Art von Menschen, keiner hat hierbei recht, sondern es ist in erster Linie ihre individuelle Bewertung und es erzeugt in ihnen ein Gefühl.

Qualität von Freundschaften

An dieser Stelle möchte ich Dir nun zeigen, wie Du erkennst, ob du wahre Freunde und gute Menschen in Deinem Umfeld hast. Es geht nicht darum, dass alle Menschen Dich für Dein Leben beklatschen und alles, was Du tust gut finden. Das ist nicht der Punkt. Der Punkt ist, und deswegen hab ich Dir das gerade erzählt, Du wirfst ein Spotlight bzw. Scheinwerfer auf die Menschen in Deinem Umfeld, wenn Du zeigst, was bei Dir funktioniert, anstatt nur über das zu sprechen, was nicht funktioniert.

Was tun wir oftmals mit Freunden oder engen Menschen aus unserem Umfeld? Wir besprechen Sorgen, Ängste, Nöte, momentane Herausforderungen und Schwierigkeiten. Tatsächlich sprechen wir häufig zu 80 Prozent über negatives Zeug.

Die andere Seite erzählt ebenso über Negatives und so ist dann „Geteiltes Leid ist halbes Leid“. So verbündet man sich, zeigt dem anderen Mitgefühl und Mitleid, hört ihm zu und sowas sagt wie: „Na ja, Du hast es ja auch nicht ganz leicht.“ Vielleicht hat man sogar einen gemeinsamen „bösen“ Gegner, wie die Politik, den Chef, die bösen Banken, das System oder was auch immer Schuld an dem negativen Zeug ist. So kann man sich mit seinen „Brüdern im Geiste“ über diese Missstände austauschen und die Freundschaft pflegen.

Doch in Wahrheit ist das keine Freundschaft. Das, was ich gerade beschreiben habe, ist eine Leidensgemeinschaft.

Wahre Freunde erkennen

Wenn Du das Konzept nun umdrehst und nicht mehr nur über Negatives sprichst, sondern über Positives aus Deinem Leben, passiert etwas.

Bring Dein Licht in die Welt. Sprich darüber, was Du erreicht und geschafft hast, was gut funktioniert und wie erfolgreich Du bist.

„Mach Deine Erfolge sichtbar!“

Das ist wie beim Frühjahrsputz: Wenn die Sonne öfter scheint, wird es im Haus und der Wohnung heller und so sieht man plötzlich den ganzen Dreck der vergangen Monate in den Ecken und unter den Schränken. Spätestens dann wird ordentlich geputzt.

Genauso ist es auch mit den Menschen in Deinem Umfeld. Wenn es um Dich heller wird, weil Du Deine Erfolge zeigst, dann siehst Du auch die negativen Menschen im Schatten besser. Das sind die Menschen, die Dich nur brauchen oder besser „ge-brauchen“, um mit ihren eigenen Problemen besser klar zu kommen.

Erfolg sichtbar machen

Mein konkreter Tipp, wie Du Deine wahren Freunde wirklich erkennen kannst lautet:

„Zeige Deine Erfolge!“

Sprich darüber, was Du erreicht und geschafft hast. Mach es öffentlich. Du wirst darauf unterschiedliche Reaktionen bekommen.

Einige werden sich mit Dir freuen und  sagen, dass das „cool ist“ und sie „glücklich sind, wenn Du glücklich bist“. Andere hingegen werden sich neidvoll von Dir abwenden. Diese negativen Menschen werden Dich kritisieren, alles klein reden, weil „es ja gar nicht so toll ist“ und Dich vielleicht sogar bekämpfen. Sie interpretieren das negativ. Mit einigen dieser Menschen kannst Du darüber sprechen.

Ich habe zum Beispiel einen sehr guten Freund, der mich auch konfrontiert hat, aber gleichzeitig auch nachgefragt hat. Mit dem hatte ich dann ein Gespräch, warum ich mein Leben öffentlich zeige und ich habe ihm erklärt, dass ich mich dadurch weder profilieren, noch andere neidisch machen möchte, sondern ich sie (ganz im Gegenteil also) zu einem Traumleben inspirieren möchte. Dann hat er es verstanden, weil er mir wirklich zugehört hat. Mein Freund hat meine Absicht und den Hintergrund verstanden und somit war es vollkommen okay für ihn. Er würde es nicht so machen, findet auch nicht alles gut und richtig, aber er freut sich mit mir und sieht die Absicht. Er will verstehen.

Das sind wahre Freunde

Genau das zeigt einen wahren Freund. Mit einem wahren Freund kannst Du auch mal diskutieren und unterschiedlicher Meinung sein. Am Ende des Tages zählt nur, das dieser Mensch wirklich verstehen möchte was Du tust, wie Du Dich fühlst. Das Wichtigste für einen wahren Freund ist doch, dass es Dir damit gut geht.

Schau einfach mal genau hin. Den Charakter anderen Menschen erkennst Du am besten, wenn Du Dein Licht in die Welt trägst und Deine Erfolge teilst. Natürlich nicht ständig und immer, in Form einer regelrechten Selbstverherrlichung, sondern ab und zu. Zeige einfach mehr Positives aus Deinem Leben und weniger Negatives. Du wirst sehen, wie die Menschen aus Deinem Umfeld reagieren und klar, das kann auch mal wehtun. Aber lass die falschen Leute lieber los, damit Du die Hand frei hast für die Richtigen – und das wünsche ich Dir vom ganzen Herzen. Viel Erfolg!

Dein Steffen Kirchner

PS:

Wenn Du Dein Leben auf ein neues Level bringen möchtest, biete ich verschiedene Seminar-Events für Dich an. Inhalte, Termine und Teilnehmerstimmen findest Du hier.

Hier findest Du auch Informationen zu meiner RELATIONSHIP-MASTERCLASS zum Thema „glücklicher Beziehungen führen“. 

Click to rate this post!
[Total: 0 Average: 0]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.