3 Glaubenssätze, die Dein Lebensglück verhindern

Foto: Dominika Roseclay (pexels.com)

Sein Lebensglück zu finden ist gar nicht so einfach, besonders wenn es Dir Glaubenssätze schwer machen. Jeder von uns hat Glaubenssätze und einige von ihnen verhindern tatsächlich, dass wir glücklich werden. Drei sehr bekannte Glaubenssätze möchte ich gleich näher beleuchten. Ich glaube fest daran, dass wir selbst unser Leben positiv beeinflussen können. Deswegen teile ich heute mit Dir persönliche Erfahrungen, Erkenntnisse und praktische Ansätze, die Dir helfen die Glaubenssätze zu hinterfragen und Dein Lebensglück selbst in die Hand zu nehmen. Las uns starten, los geht’s.

Dein Lebensglück findest Du in der Gegenwart

Der Titel meines heutigen Textes klingt ja schon sehr negativ. Aber keine Angst, es gibt nicht nur negative Glaubenssätze, sondern auch positive, die Dir helfen Dein Glück zu verstärken. Und manchmal sind negative Glaubensätze einfach nur Positive, die auf dem Kopf stehen. Hä? Du hast richtig gehört. Manchmal trügt der Schein und etwas vermeidlich Schlechtes führt uns zum Guten.

Ich fang mal direkt mit dem ersten Glaubenssatz an, dann verstehst Du bestimmt besser, was ich meine.

Glaubenssatz 1:

„Ich muss erstmal meine Vergangenheit aufarbeiten,
damit ich heute glücklich sein kann.“

Deine Vergangenheit sind nichts anderes als Erinnerungen und Deine Zukunft als Phantasie. In Wahrheit sind das nur Konstrukte und somit Illusionen Deines Verstandes. Die Struktur unserer Denkweise beinhaltet linear zu denken, also zum Beispiel von der Vergangenheit in die Gegenwart und in von da in die Zukunft. Zeit ist jedoch keine Linie und es gibt deswegen keine Vergangenheit oder Zukunft. Das was in der Vergangenheit war, existiert nicht mehr. Wenn Du in der Vergangenheit schmerzvolle Erfahrungen machen musstest, sei Dir Gewiss, sie sind vorbei. Wenn Du jedoch regelmäßig an Deine Vergangenheit denkst, Dich da rein fühlst und die leidvollen Erfahrungen nochmal durchlebst, dann hast Du natürlich wieder Bilder im Kopf und fühlst bestimmte Emotionen. Einige Dinge hat man anders in Erinnerung, die Vergangenheit wirkt nachträglich schöner, als sie war und schlimme Dinge werden abgemildert. Ach ja, das war ja gar nicht so schlimm, sondern eigentlich gut und schön.

Foto: Nathan Cowley (pexels.com)

Was ich Dir klar machen möchte, wenn Du an Früher denkst, dann aktivierst Du gar nicht Deine Vergangenheit, sondern Deine Gefühle in der Gegenwart. Das was Du fühlst, fühlst Du jetzt und hier und es hat nichts mit den Gefühlen von damals zu tun. Das bedeutet, Du wiederholst bestimmte Situationen und formst damit Deine Gegenwart.

Und wenn Du jetzt an den Glaubenssatz denkst und das beherzigst, dann befindest Du Dich immer im Erinnerungsmodus. Du holst Deine Vergangenheit in die Gegenwart und dadurch kannst Du nicht glücklich werden. Dein Lebensglück kann nicht aufblühen, wenn Du in den negativen Emotionen Deiner Vergangenheit und Gegenwart gefangen bist. Solange Du damit beschäftigst bist Deine Vergangenheit aufzuarbeiten, lässt Du keinen Platz für Deine Gegenwart. Du findest Dein Lebensglück, wenn Du Deine Vergangenheit loslassen kannst und sie akzeptierst. Lerne daraus, aber beschäftige Dich nicht ständig damit. Sie sie als Botschaft.  

Wenn Du Deine Vergangenheit annimmst und daraus lernst, dann kannst Du sie für Dein Lebensglück in der Gegenwart nutzen. Lebensglück gibt es nur jetzt und Du wirst es weder durch die Aufarbeitung Deiner Vergangenheit, noch durch Deine neugestaltete Zukunft finden.

Lebe im hier und jetzt, um Dein Lebensglück zu finden

Kommen wir zum nächsten Glaubenssatz, der Dein Lebensglück verhindert.

Glaubenssatz 2:

„Ich muss an mir arbeiten, um in Zukunft glücklich zu sein.“

Die meisten Menschen arbeiten an einer Zukunft, die die Gegenwart übertreffen soll. Sie optimieren ihr Leben ständig auf einen in der Zukunft liegenden Zeitpunkt. Alles muss besser werden. Und es entsteht eine Lücke zwischen dem Leben was stattfindet und dem Leben, dass Du gern hättest. Und genau das macht Dich unglücklich. So läufst Du Gefahr die schönen Dinge in der Gegenwart nicht wahrzunehmen. Dein Leben ist gut. Hör auf an Dir und Deiner Zukunft zu arbeiten. Lebe im hier und jetzt. Schöpfe diesen Moment aus und dann kommen neue Chancen, Möglichkeiten und Herausforderungen, die Dein Lebensglück verbessern von ganz alleine. Achte auf Dich, finde zu Dir, lebe jetzt und alles andere ergibt sich von selbst. Das lehre ich auch in meinem Mentoring-Programm, bei dem ich wirklich wundervolle Erfahrungen mit den Teilnehmenden gemacht habe.

Deshalb merke Dir nur einen Satz:

„Du musst nicht irgendwelche Ziele erreichen um glücklich zu sein.“

Du darfst Ziele haben und auch auf eine Vision Deiner Zukunft hinarbeiten. Das ist vollkommen in Ordnung. Aber es geht nicht darum Deine fernen Ziele zu erreichen, damit Du dann glücklich wirst. Sei jetzt schon glücklich. Und dann gehe aus den Momenten des Glücks gestärkt Deiner Zukunft entgegen.

Das vierblättrige Kleeblatt

Zum Schluss kommen wir zum dritten Glaubenssatz. Auch dieser verhindert Dein Lebensglück, wenn Du ihn befolgst.

Denk an das vierblättrige Kleeblatt, der seltene Glücksbote von dem uns unsere Eltern schon als Kind erzählt haben. Super selten und gerade deswegen so besonders. Alles was selten ist bringt Glück. Ist das Glück also auch selten?

Fotos: Djalma Paiva Armelin (pexels.com)

Zumindest glaubst Du dadurch das Glück und natürlich auch Glücksmomente etwas Rares sind. Dein Lebensglück ist aber nicht selten, sondern Glück ist der natürliche Zustand eines Menschen und völlig normal. Viele verlernen das glücklich sein, zum Beispiel durch Glaubenssätze wie die heute drei genannten.

Glück ist ein Zustand den Du täglich erfahren kannst. Nicht in jeder Sekunde, aber jeden Tag. Und wenn Du das verstehst, wirst Du immer glücklicher. Glück ist keine Ausnahme. Sei jeden Tag glücklich und entscheide Dich somit für Dein Lebensglück. Hinterfrage Deine Glaubenssätze und lebe in der Gegenwart. Wenn Du glücklich bist, wandelt sich ach Dein Leben zu einem glücklichen Leben.

In diesem Sinne wünsche ich Dir einen glücklichen Tag und eine glückliche Woche.

Dein Steffen Kirchner

PS:

Wenn Du Dein Leben auf ein neues Level bringen möchtest, biete ich verschiedene Seminar-Events für Dich an. Inhalte, Termine und Teilnehmerstimmen findest Du hier.

Dort findest Du auch Informationen zu meinem neuen Mentoring-Programm. Ich gehe mit Dir auf eine 12-monatige Reise zu Dir selbst, wir finden gemeinsam Dein wahrhaftiges Ziel im Leben und ebnen Deinen Weg zu dem Leben, das Du Dir schon immer wünschst! 

Click to rate this post!
[Total: 0 Average: 0]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert