Drei Geheimnisse die Dir keiner sagt, wenn Du Dich selbständig machst

Die Selbständigkeit: Es gibt ein paar Dinge, die hätte ich gern vorher gewusst. Sie hätten mich vor teuren Fehlern und schmerzhaften Schwierigkeiten bewahrt. Selbst wenn Du bereits selbständig tätig bist, können Dir meine drei Geheimnisse weiterhelfen – es ist schließlich nie zu spät den richtigen Weg einzuschlagen und erfolgreich durchzustarten. Also let´s go!

Das hilft Dir nicht dabei, erfolgreich selbständig zu sein

Es gibt zahlreiche Weisheiten, die Dir dabei helfen sollen erfolgreich zu werden. Die großen Hollywoodfilme veranschaulichen es ganz gut: Braveheart, Wolf of Wall Street oder auch der Teufel trägt Prada. Da geht es immer um ehrgeizige Männer und Frauen, die ein enormes Durchhaltevermögen an den Tag legen, fleißig sind und mitunter auch sehr hart, die unglaubliche Fähigkeiten besitzen, smart sind und eine gewisse Magie besitzen. Wir glauben dadurch natürlich, dass wir genauso sein müssten, wenn wir beruflich erfolgreich sein möchten.

Jeder erzählt Dir also, dass Du für eine erfolgreiche Selbständigkeit zunächst einmal enorm hart arbeiten musst. Arbeite fleißig, seit härter als alle anderen und geh die extra Meile. Dann empfiehlt man Dir bestimmt auch noch, dass Du der Topexperte auf Deinem Gebiet werden musst. Du sollst mehr wissen als alle anderen und Kompetenzen und Fähigkeiten erlangen, die sonst niemand hat.

Das sind nur einige von den Glaubenssätzen und Binsenweisheiten die Du immer wieder zu hören bekommst. Auch mir wurden sie immer und immer wieder erzählt. Das setzt unter Druck – und zwar enorm! Mich hat das total gestresst. Mal ganz ehrlich, am Anfang, also wenn du mit Deinem Business startest, kannst Du doch gar nicht mehr wissen als alle anderen. Du kannst einfach noch nicht zu den Besten gehören und von jahrelanger Erfahrung profitieren. Du startest nämlich gerade erst!

Problemlösungskompetenz

Es ist richtig und wichtig sich (und generell im Job) weiterzubilden, lebenslang zu lernen und vorne mit dabei zu sein, wenn man selbständig tätig ist (und nicht nur dann…). Aber mit allem anderen mache ich heute Schluss. Es ist nicht unwichtig, aber es ist nicht entscheidend. Die wahren Geheimnisse – und ich spreche da aus meiner eigenen Erfahrung, denn ich habe mein Unternehmen aus Nichts aufgebaut – sind drei andere. Ich habe mein Unternehmen mit einem Wert von null Euro auf einen siebenstelligen Betrag im Jahr gebracht (und der Wert wächst stetig), ich hab als One-Man-Show dafür gekämpft und erst nach und nach mein Team aufgebaut. Ja, natürlich habe ich in der Zeit Wissen aufgebaut und war fleißig. Aber darum ging es nicht, denn dadurch habe ich keinen Euro mehr verdient.

Die drei Geheimnisse, die dir keiner sagt, wenn Du Dich selbständig machst sind folgende:

1. Dein Wissen interessiert zu Beginn niemanden.

Deine Kunden interessiert viel mehr Deine Problemlösungskompetenz (PLK). Das heißt, wenn ich Dein Kunde bin interessiert mich weder was Du weißt, noch was Du kannst. Mich interessiert nur:

„Verstehst Du mein Problem und hast Du eine Lösung für mich!“

Das nennt man auch die Schmerz-Aspirin-Methode. Also kannst Du mich bei meinem Schmerz (bzw. Problem) abholen und kannst Du mir glaubhaft versichern, dass Du ein Aspirin (also eine Lösung) für mich hast. Wie gut bist Du darin Deinen Mehrwert, Deinen Nutzen oder Deine Vorteile zu kommunizieren.

Erfolgreich selbständig durch mehr Wissen?

Wenn ich bei Vorträgen in großen Unternehmen gebucht werde, fragen sie mich natürlich nicht vorher, was ich alles über Motivationspsychologie und Kommunikationspsychologie weiß oder ob ich studiert habe. Während meiner Karriere bin ich in dreizehn Jahren bei über 1.000 Firmenveranstaltungen in über 15 Ländern nicht einmal danach gefragt worden. Es interessiert sie nicht wie viele Bücher ich gelesen habe und ob ich einer der schlausten auf dem Markt bin. Das interessiert meine Kundinnen und Kunden nicht.

Die Leute haben durch meine PR- und Öffentlichkeitsarbeit verstanden, dass ich sie und ihr Problem verstehe und ich eine Lösung für sie habe – und das verspreche ich ihnen auch. Ich weiß, wie ich das Ruder bei einer miesen Stimmung rumreißen kann und eine inspirierte und motivierte Stimmung schaffe. Ein Kunde oder Veranstalter in meiner Branche möchte, dass ich das liefere, was er braucht und das sind ein begeistertes und inspiriertes Publikum bzw. Mitarbeitende.

Charisma

Kommen wir zum zweiten Geheimnis und das lautet:

2. Es interessiert niemanden, wie fleißig Du bist.

Sie wollen nicht wissen, wie lange Du arbeitest oder wie intensiv. Sie möchten wissen, ob Du „relatebale“ bist? Also kannst Du Beziehungen aufbauen? Wenn Du mit jemanden sprichst und ihm Deine Visitenkarte gibst, dann gibst Du ihm nicht die reine Information mit Deinen Kontaktdaten und Beruf, sondern auch einen Eindruck. Du gehst mit dieser Person in diesem Moment auch eine Beziehung ein, Du gehst auf eine emotionale Ebene und dann wird sich dieser Mensch, insofern er Dich gut in Erinnerung behalten hat, an Dich erinnern. Vielleicht zieht er irgendwann Deine Visitenkarte aus der Tasche und denkt sich: „Ach ja, der. Da hatte ich ein gutes Gefühl, der könnte mir aktuell weiterhelfen.“ Und zack – habe ich eine E-Mail von der Person.

Es ist also wichtig, dass Du möglichst schnell eine intensive emotionale Beziehung zu anderen Menschen aufbauen kannst. Sei ein „Menschenfänger“. Ich mag dieses Wort nicht und es soll hier auch nicht negativ verwendet werden, aber es verdeutlicht gut worum es dabei geht. Menschen sollen Dich sympathisch finden, weil Du Ausstrahlung und Charisma besitzt. Das ist viel, viel wichtiger als Fleiß!

Beeinflusse andere Menschen positiv

Und weiter geht es mit dem dritten Geheimnis und das lautet folgendermaßen:

2. Niemand interessiert sich für Deine Ausbildung.

Sorry, aber das ist irrelevant. Bitte stell das nicht als ersten Punkt auf Deine Webseite, denn es gibt Wichtigeres als Deinen Werdegang. Viele haben einen exzellenten Lebenslauf. Wichtiger ist jedoch, ob Du ein „Energizer“ bist. Bist Du jemand der Menschen energetisiert? Fühlen sich die Menschen nach dem Kontakt mit Dir besser oder schlechter? Dabei ist es übrigens egal, ob Du diese online oder offline getroffen hast. Bist Du in der Lage das Energiekonto anderer Personen in kürzester Zeit positiv zu beeinflussen? Wenn Du das kannst, dann werden sich Menschen positiv an Dich erinnern.

Wir vergessen häufig was Menschen getan oder gesagt haben, aber wir vergessen das Gefühl nicht, dass sie uns gaben. Je häufiger Du in der Lage bist, das Energiekonto anderer Menschen positiv zu beeinflussen, desto attraktiver wirst Du für sie. Dann kommen die Kunden, die Empfehlungen und die Aufträge. Deine Selbständigkeit nimmt Fahrtwind auf.

Wie Du Dich erfolgreich selbständig machst

Also fassen wir abschließend noch einmal zusammen, was ich Dir heute mitgeben möchte. Die drei Geheimnisse sind folgende:

1. Problemlösungskompetenz

2. Charisma

3. Energetisierung

Wenn diese drei Punkte erfüllt sind, dann wirst Du selbständig erfolgreich sein und Dein Business auf den richtigen Weg bringen.

Schreib mir gern einen Kommentar, wenn Du noch weitere „Geheimnisse“ kennst und sie gern teilen möchtest oder wenn Du noch Fragen oder Anregungen zu dem Thema hast. Ich wünsche Dir an dieser Stelle viel Erfolg!

Dein Steffen Kirchner

PS:

Wenn Du Dein Leben auf ein neues Level bringen möchtest, biete ich verschiedene Seminar-Events für Dich an. Inhalte, Termine und Teilnehmerstimmen findest Du hier.

Dort findest Du auch Informationen zu meiner MONEY-MASTERCLASS zum Thema „finanzielle Freiheit“ und Informationen zu meiner COACH-AUSBILDUNG, die ich anbiete.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.