Wem Du die Schuld gibst, dem gibst Du die Macht

„Wer ist schuld?“ ist oft die erste Frage, die bei Problemen, Streitereien oder Krisen gestellt wird. Sie lenkt den Fokus nach außen und der Fragesteller gibt damit leider alle Macht über seine Lebensgefühle ab. Behalte auch in Krisensituationen Deinen Fokus bei Dir. So bist du Herr beziehungsweise Herrin Deiner Gefühle und Deiner Lebensenergie. Übernimmst du Eigenverantwortung statt die Opferrolle zu spielen, gehst du aus Deinem Problem gestärkt hervor.

Krisen haben drei Ursachen

Für das, was uns im Leben widerfährt, gibt es immer verschiedene Gründe. Du findest meine ausführlichen Gedanken zu diesem Thema auch in meinem Podcast (über iTunes oder libsyn), wenn Du lieber hörst statt liest.

  • Manchmal sind wir selbst die Ursache. Wir ziehen durch unser Denken und Handeln bestimmte Ereignisse, Menschen oder Probleme in unserem Leben an.
  • Oder wir werden in ein Problem hineingezogen, obwohl wir nichts dafürkönnen.
  • Ein anderes Mal gibt es einen Schicksalsschlag oder eine plötzlich auftauchende große Krise, mit der wir nie gerechnet hätten.

„Warum passiert das immer mir?“

Stell Dir vor, Dir widerfährt etwas wirklich sehr Negatives: Suchst Du die Schuld bei irgendwem oder übernimmst Du Deinen Teil der Verantwortung? Im Wort Verantwortung steckt das Wort ANTWORT. Je besser die Fragen sind, die Du Dir in so einer Situation stellst, desto besser werden die Antworten sein, die Du früher oder später findest.

Menschen, die einen Schuldigen suchen, und Menschen, die Eigenverantwortung übernehmen, stellen sich selbst sehr unterschiedliche Fragen. Wer nach Schuldigen sucht, stellt Opferfragen wie „Warum tut er mir das an?“, „Womit habe ich das verdient?“ oder „Warum eigentlich immer ich?“

Menschen, die Eigenverantwortung übernehmen, stellen sich komplett andere Fragen und wählen somit einen komplett anderen Fokus. Sie fragen sich beispielsweise „Was kann ICH nun in Zukunft besser machen?“, „Wie werde ich dadurch besser beziehungsweise was kann ich verbessern an meinem Denken und Verhalten?“ oder „Was ist das Gute daran, dass das jetzt passiert?“

Du bist nicht schuld an dem, was Dir passiert, aber verantwortlich

Eigenverantwortung bringt Dich in die Aktivität und verhindert eine passive Opferrolle, in der Du Dich lediglich selbst bemitleiden kannst. Es geht darum, den Fokus bei Dir zu behalten und Deinen eigenen Lernanteil an der Problematik zu erkennen. Denn Fakt ist: Nicht an allem was Dir im Leben passiert bist Du schuld. Doch für alles was Dir passiert, bist Du verantwortlich. Denn es gibt einen Grund, warum Dir das passiert und eine Botschaft für Dich. Probleme sind Handlungsaufträge!

Hauptgrund für eine Opferhaltung ist Faulheit

Wer anderen die Schuld gibt, muss selbst nichts tun und nichts verändern. Die Umstände oder die anderen müssten sich ja verändern. Dieses Täter-Opfer-Spiel führt dazu, dass viele Menschen sich nicht mehr weiterentwickeln. Sie resignieren, warten ab, hoffen auf bessere Zeiten und fangen an, sich bestimmte Umstände zu wünschen. Doch „Wünschen“ ist das Gegenteil von Aktivität und wirklichem Wollen. Wer sich etwas wünscht, der wartet auf die Erfüllung des Wunsches, wer etwas wirklich will, wird dafür aktiv und holt es sich!

Gib’ die Macht und Kontrolle über Dein Leben nicht in fremde Hände!

Stell Dir vor, es gibt einen Verwandten, der Dich total nervt und zwar jedes Mal, wenn Du ihn oder sie siehst. Spielst Du das Opfer, ist Dein Verwandter am Drücker. Er müsste ja sein Verhalten verändern, damit Du nicht mehr genervt bist, nicht wahr? Damit gibst ihm alle Macht. Du übergibst ihm bildlich gesprochen eine Fernbedienung, mit er Deine Knöpfe drücken kann wie er will. Er kann Deine sämtlichen Gefühle steuern und kontrollieren. Diese Fernbedienung ist ein sehr machtvolles Werkzeug und sie gehört ausschließlich in Deine Hände. Frage Dich in jeder Situation Deines Lebens die Dir schlechte Gefühle gibt, ob Du nicht gerade Deine Fernbedienung abgegeben hast.

Wenn Du mehr über dieses Thema erfahren willst, kannst du dir meinen ausführlichen Podcast zum Thema anhören

iTunes (für Apple User): http://apple.co/2iO23bF
Libsyn (für Nicht-Apple-User): http://steffenkirchner.libsyn.com/

Oder noch besser, Du kommst in mein zweitägiges Lebensstark-Seminarevent, bei dem Du unheimlich viel Spaß haben und sehr wertvolle, tiefgründige Erkenntnisse über Dich und Dein Leben mitnehmen wirst.

www.lebensstark-seminar.de

Viele Grüße, Dein Steffen Kirchner

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.