Wem Du die Schuld gibst, dem gibst Du die Macht

„Wer ist schuld?“ ist oft die erste Frage, die bei Problemen, Streitereien oder Krisen gestellt wird. Sie lenkt den Fokus nach außen und der Fragesteller gibt damit leider alle Macht über seine Lebensgefühle ab. Behalte auch in Krisensituationen Deinen Fokus bei Dir. So bist du Herr beziehungsweise Herrin Deiner Gefühle und Deiner Lebensenergie. Übernimmst du Eigenverantwortung statt die Opferrolle zu spielen, gehst du aus Deinem Problem gestärkt hervor. Weiterlesen

Mein Erlebnis mit der Volkskrankheit „Ausrede“

Liebe Freunde, heute möchte ich mit Euch ein persönliches Erlebnis der letzten Tage zum Thema „Ausrede“ teilen, das mich wirklich nachdenklich gemacht hat. Kurz zum Hintergrund: Bei meinem Seminarevent „Lebensstark – Die Kraft, an Dich zu glauben“  steht die Entwicklung eines gezielten Handlungsplans im Mittelpunkt, der dabei hilft, nach dem Seminar seine Probleme zu überwinden, Negatives loszulassen, echtes Selbstvertrauen aufzubauen und sich ein erfüllendes Lebensgefühl zu erschaffen. Dieser Handlungsplan spielt dort deswegen so eine wesentliche Rolle, weil Handlungs- und Aktionsstärke die zentrale Eigenschaft aller erfolgreichen Menschen ist. Nun passierte mir folgender Fall… Weiterlesen

Unsere beliebtesten Ausreden – Teil 5: „Es ist nicht der richtige Zeitpunkt“

Warten Sie auch noch auf den richtigen Zeitpunkt, um das zu tun, was zu tun wäre, um den Erfolg zu haben, den Sie gerne hätten? Wie viele Gedanken haben Sie schon begraben, nur weil Sie der Meinung waren der Zeitpunkt sei gerade ungünstig? Schritte, die uns wirklich im Leben voranbringen würden, unterlassen wir oft aus genau diesem Grund. Warum „das richtige Timing“ beim Erfolg langfristig gesehen nicht die entscheidende Rolle spielt, erkläre ich Ihnen heute. Weiterlesen

Unsere beliebtesten Ausreden – Teil 5: „Schwierigkeit“

Der Mensch mag von Natur aus keine Schwierigkeiten. Sicher kennen Sie den typischen Satz „Ja Du hast schon Recht, aber das ist halt nicht so einfach.“ Derartige Aussagen sind das tagtägliche Handwerkszeug von Komfortzonen-Junkies, mit denen man über notwendige Schritte zur positiven Veränderung des Lebens spricht, aber vom Gegenüber dann als letztes Totschlagargument hört: „Tja, wenn das so leicht wäre.“ Derartige Sätze schalten unser Gehirn aus und uns in einer passiven Opferhaltung verharren. Warum der Mensch so ist, hat vor allem neurobiologische Gründe. Lassen Sie uns genauer auf diese Gründe schauen und was wir tun können, um vor Schwierigkeiten nicht ein Leben lang davon zu laufen. Weiterlesen

Unsere beliebtesten Ausreden – Teil 4: „Ich bin halt so“

Zu den populärsten Ausreden, die wir uns selbst und auch anderen oft einreden gehören Sätze wie: „Ich bin halt so“ oder „Man kann eben nicht aus seiner Haut. Schon meine Mutter war so. Das ist halt vererbt und steckt in meinen Genen, da kann man nichts machen.“
Diese Aussagen klingen so plausibel, so logisch und sind so nachvollziehbar. Vor allem aber sind sie als Ausreden so bequem. Denn wenn man dagegen nichts machen kann, muss man sich weder damit beschäftigen, noch muss man sich um Veränderungen bemühen. Kaum eine andere Ausrede ist ein noch größerer Erfolgsverhinderer, der die persönliche Weiterentwicklung in derart hohem Maße einschränkt. Heute erkläre ich Ihnen, warum wir unseren ungeliebten Eigenarten eben nicht so hilflos ausgeliefert sind, wie wir oftmals (gerne) glauben. Weiterlesen

Unsere beliebtesten Ausreden – Teil 3: Unfähigkeit

Eigene Unfähigkeit anzugeben, ist wahrscheinlich der einfachste und somit häufigste Weg, unangenehmen Situationen oder Veränderungen auszuweichen. Der Satz „Das kann ich nicht“ steht auf der Ausreden-Liste aller Verlierer immer unter den Top 3. Allerdings sind wir alle gefährdet, in diese Loserspirale zu geraten. Denn wer hat nicht schon mal auf diese unkomplizierte Art versucht, sein Scheitern bereits im Vorfeld damit zu entschuldigen? Sätze wie „Ich kann das nicht“ schalten nicht nur unser Gehirn ab, sondern auch unseren gesamten Körper. Denn wer glaubt etwas nicht zu können, versucht meist auch nicht etwas können zu wollen. Weiterlesen

Unsere beliebtesten Ausreden – Teil 1: Zeitmangel

Zeitmangel ist des Deutschen liebestes Ausreden-Kind. Sätze wie „Dafür habe ich keine Zeit“, oder „Das dauert mir zu lange. Das mache ich mal wenn ich die Muße dafür habe“, sind sicherlich jedem bekannt. Zeitmangel ist schon seit vielen Jahren die Allzweckwaffe und das Totschlagargument schlecht hin, um Veränderungen und Weiterentwicklung zu verhindern. Lassen Sie uns heute mal genauer hinschauen, was hinter dieser Ausrede in Wirklichkeit steckt. Weiterlesen