Fokussieren lernen: Drei Profitipps, Deinen Fokus auch in schweren Zeiten richtig auszurichten

Fokussieren bedeutet mehr, als sich zu konzentrieren. Wenn Du auf Konzentrationsübungen gehofft hast, die deine kognitiven Fähigkeiten trainieren und stärken, muss ich dich enttäuschen. Es lohnt sich aber trotzdem, weiterzulesen. Unsere Aufmerksamkeit, unser Fokus, steuert nämlich die Qualität unseres (Er)Lebens. Und leider schenken wir die meiste Aufmerksamkeit den negativen Dingen, die uns begegnen oder passieren. Kannst Du Deinen Fokus anders ausrichten, ändern sich zwar nicht die Umstände – Dein Leben wird trotzdem ein ganz anderes. Weiterlesen

Wie Du Unglück mental eliminieren kannst

Heute erkläre ich Dir, warum die meisten Menschen ihr Unglücksgefühl in der Regel selbst erschaffen, ohne wirklich vom Unglück verfolgt zu sein. Viel zu häufig urteilen wir zu schnell über Ereignisse und kategorisieren sie in „gut“ oder „schlecht“ ein. Dadurch entwickeln und verfestigen wir unsere Gefühle in unserem Körper. Daher möchte ich Dir in diesem Artikel erklären, wie Du aus diesem negativen Denk- und Verhaltensmuster aussteigen kannst, um Dein Lebensgefühl künftig positiver zu gestalten. Weiterlesen

Glück oder Unglück – wer weiß das schon?

Diese Geschichte stammt von einem unbekannten Autor aus China und zeigt auf wunderbare Weise, dass wir nicht darüber urteilen oder uns den Kopf darüber zerbrechen sollten, was für uns ein Glück oder Unglück bedeutet. Wir können nur Momentaufnahmen des Lebens sehen, nie den Weg, wohin es führt. Das Gesetz der Polarität sorgt für stetigen Wandel, weshalb jedes gute Ereignis immer auch Risiken bzw. jedes schlechte Ereignis immer auch etwas Gutes mit sich bringt. Die Frage ist nicht, was uns geschieht, sondern wie wir auf das reagieren, was uns geschieht. Viel Spaß beim Lesen dieser schönen Geschichte. Weiterlesen

Anleitung zum Unglück – Die 5 größten Glückskiller

Viele Menschen können ihre persönlichen Glücksstrategien leichter entwickeln, wenn sie sich zuerst das Gegenteil, also die negativen Glückskiller bewusst machen. Diese Theorie, die ich hier aufführe, basiert nicht nur auf meinen jahrelangen praktischen Erfahrungen, sondern sind evolutionsbiologisch leicht nachvollziehbar. In diesem Artikel erkläre ich Dir, warum negative „Handlungsempfehlungen“ eine stärkere Motivation verursachen können, das Richtige zu tun und gebe Dir gleichzeitig die 5 größten Glückskiller mit auf den Weg, die Du unbedingt befolgen solltest, wenn Du Dir Dein Leben so richtig schön versauen willst.

Weiterlesen

Welche Menschen entwickeln das stärkste Glücksgefühl?

Der World Happniess Report zeigt Jahr für Jahr, welche Menschen in der Welt das stärkste Glücksgefühl haben. In den letzten Jahren lag Dänemark ganz vorne, doch jetzt in 2015 haben die Schweizer die Führung in Sachen Glücksgefühl im Leben übernommen. Interessant ist: Österreich landet auf Platz 13, Deutschland dümpelt nur auf Platz 26 dahin. Deutlich hinter Ländern wie Panama, dem Oman, Mexiko oder sogar Israel. Was sind die Gründe dafür? Es gibt einige Punkte, die man aus diesem Report lernen kann, um sein Glücksgefühl zu verbessern.

Weiterlesen

Worte, die das Leben verändern – FOLGE 4: Glück

Wussten Sie schon, dass es bei Zielsetzungen gar nicht um die Zielerreichung geht? Sie denken sich jetzt vielleicht „Wie bitte??“. Ja, ich gehe sogar noch einen Schritt weiter und behaupte: Zielerreichung macht nicht glücklich. Glück und erreichte Ziele haben kaum etwas miteinander zu tun. Weiterlesen

Der Fall Manfred Amerell – Rote Karte für rüde Fouls an sich selbst

Manfred Amerell

Ex-Fußballschiedsrichter Manfred Amerell.

Der einsame Tod des bekannten Ex-Fußballschiedsrichters Manfred Amerell macht nachdenklich. Dieser Mann war über die Grenzen Deutschlands hinaus bekannt und pfiff 1994 das DFB Pokalfinale vor über 70.000 Menschen. Und dennoch lag er tagelang unentdeckt tot in seiner Wohnung – keiner hatte ihn vermisst. Womöglich sollten wir wieder einmal genauer darüber nachdenken, wie wir im Herzen von Menschen in positiver Erinnerung bleiben, denn mit quantitativer Bekanntheit und dem zwanghaften Aufpolieren des eigenen Images ist es offensichtlich nicht getan. Weiterlesen