Das Mittel gegen Eifersucht

Viele Menschen glauben, dass Eifersucht ein Beweis dafür sei, dass man einen Menschen wirklich liebe und dass er einem wichtig ist. Hier liegt allerdings ein Denkfehler vor: Eifersucht ist kein Zeichen von Liebe, sondern von Angst.

Solange Du Deine Beziehung aus der Emotion der Angst heraus führst, wirst Du niemals eine glückliche Partnerschaft verwirklichen. Die Lösung dafür liegt in Dir selbst. Liebe hat natürlich mit Erfolg zu tun. Denn Erfolg spiegelt sich nicht nur im Beruf oder auf Deinem Konto wider. Liebe oder eine glückliche Partnerschaft sind auch ein ganz wesentlicher Erfolg. Ohne eine Liebe zu Dir selbst oder zu anderen Menschen kannst Du gar nicht erfolgreich sein. 

Liebe

Es gibt den geläufigen Gedanken, dass wenn einem ein Mensch sehr wichtig ist, dann muss man doch auch eifersüchtig sein. Aber was ist denn Liebe überhaupt? Für mich persönlich ist Liebe bedingungslose Wertschätzung und Zuneigung. Ich vertraue meinem Partner, ohne dass eine Bedingung auf der anderen Seite erfüllt werden muss. Ohne dass er etwas dafür tun oder so sein muss, wie es meinen Wünschen entspräche.

Es gibt den schönen Spruch: Liebe einen Menschen am meisten, wenn er es am wenigsten verdient, denn dann braucht er es am meisten. Wenn Menschen auch Dinge machen, die uns verletzen oder die wir nicht okay finden. Das heißt nicht, dass Du alles mit Dir machen lässt. Das passiert leider Frauen sehr oft. Dass sie sich misshandeln oder betrügen lassen oder vielleicht noch schlimmere Dinge. Es findet ein Verdrängen statt und sie meinen, es sei Liebe. Doch es ist gar keine Liebe, sondern eine Verlustangst. Das passiert nicht nur Frauen, oft sind es auch Männer. Diese Menschen haben Angst, Angst vor finanzieller Unsicherheit oder vor dem sozialen Umfeld und bleiben deshalb mit dem Menschen zusammen. Das ist die Kehrseite von Liebe – Angst.

Liebe ist maximale Aufmerksamkeit, die ich einem Menschen gebe: Was braucht dieser Mensch? Liebe bedeutet ein Stück weit, auch punktuell seine eigenen Bedürfnisse unterzuordnen und darauf zu achten, dass es mir und dem anderen gut geht. Es soll dem anderen aber nicht auf Kosten gut gehen oder andersherum. Liebe ist aus meiner Sicht vor allem Freiheit.

Nur wenn ich einen Menschen wirklich frei sein lasse, ist es Liebe. Liebe schenkt Vertrauen und Freiheit. Liebe lässt ihn sein, wie er möchte. Ohne Kontrolle auszuüben. Das Gegenteil von Liebe ist nicht Hass. Hass ist die negative Ausprägung von Liebe.

Durch die moderne Hirnforschung und Neurowissenschaft wird meine These auch gestützt. Forscher der University of London haben herausgefunden, dass die Gefühle Liebe und Hass die gleichen Bereiche im Großhirn, den Frontallappen aktivieren. Wenn die Probanden eine geliebte oder gehasste Person ansahen, sind die identischen Hirnareale angesprungen. Das Gehirn kann neurologisch nicht zwischen Hass und Liebe unterscheiden.

Angst ist also das Gegenteil von Liebe. Sie kontrolliert und grenzt ein. Angst manipuliert, hält fest, ist berechnend und zerstörend. Liebe lässt frei, baut auf, lässt gehen und ist bedingungslos.

Eifersucht = Angst

Eifersucht bedeutet, jemand sucht nach etwas. Doch nach was sucht der eifersüchtige Mensch? Wonach suchst Du? Du suchst nach Aufmerksamkeit, Anerkennung, Verbundenheitsgefühl. In Wahrheit steckt hinter Eifersucht nicht Liebe, sondern Angst. Angst, einen Menschen oder eine Beziehung zu verlieren. Männer haben oft Angst, dass sie nicht gut genug für ihre Frau sind. Sie haben Angst, dass ihnen jemand die Frau wegnimmt. Eifersucht meldet Besitzansprüche an. Der Mensch hat Angst, etwas zu verlieren, dass er zu besitzen glaubt. Selbst wenn Du verheiratet bist oder mal heiraten willst: Ein Mensch kann Dir nicht gehören. Du kannst ihm nur vertrauen und wertschätzen.

Wer eifersüchtig ist, kämpft nicht für etwas wie die Liebe. Sondern wer unter Eifersucht leidet, kämpft gegen sein eigenes Aufmerksamkeitsdefizit oder Minderwertigkeitskomplexe.

Lass mich Dir etwas verraten: In ganz jungen Jahren, mit Anfang bzw. Mitte zwanzig war ich unglaublich eifersüchtig und habe die eine oder andere Partnerschaft dadurch sehr belastet. Es hing nicht damit zusammen, dass ich sie wahnsinnig geliebt habe – natürlich habe ich meine damaligen Freundinnen geliebt. Aber ich hatte kein Selbstvertrauen. Ich mochte mich selbst nicht wirklich, ich mochte mein Aussehen nicht, meinen Charakter nicht und meine Fähigkeiten nicht. Wenn Du glaubst, dass Du anders sein müsstest und Dich selbst nicht respektierst, hast Du schnell Angst, dass jemand anderes Dir Deinen Partner wegnehmen könnte.

Liebe Dich selbst

In dem Moment als ich gelernt habe, mein Selbstvertrauen aufzubauen, gab es nahezu keine Eifersucht mehr. Egal auf was, nicht nur in der Partnerschaft. Ein Mensch, der ein Vertrauens- und Selbstliebe-Defizit hat, kann auf jeden in seinem Umfeld eifersüchtig sein: Auf die beste Freundin, auf den Kollegen im Büro oder auf seinen Mitspieler in der Mannschaft.Deine Eifersucht sagt sehr viel über Dein Selbstbild aus. Dein Selbstliebe-Konto ist im Minus. Und wenn dieses Konto im Minus ist, suchst Du Dir jemanden, der es auffüllt. Im besten Fall triffst Du auch auf jemanden, der dieses Konto wirklich kurzzeitig auffüllt. Doch kannst Du nicht erwarten, dass Dein Partner dieses auf Dauer ausgleicht. Dafür musst Du selbst sorgen.

Der Grundstein einer erfüllten Partnerschaft

Meine Empfehlung: Fang an, das Selbstliebe-Defizit in Dir zu heilen. Denn erst wenn Du für Dich selbst stimmst, wenn Du Dich selbst magst und glücklich bist – unabhängig vom Vorhandensein eines anderen Menschen – dann hast Du die Chance, eine tolle Partnerschaft zu finden und aufzubauen. Dann wird auch die Eifersucht komplett verschwinden. Wenn Du glücklich bist, bist Du auch in der Lage, Dein Herz richtig aufzumachen. Eifersüchtige Menschen lassen Dich nämlich nie hundertprozentig an Dich ran – weil sie so große Angst haben.

Echte Liebe entsteht aus absoluter Selbstliebe. Sie ist das Samenkorn, aus dem Vertrauen entstehen kann. Fang bei Dir selbst an, diese Defizite zu heilen.

Im nächsten Jahr gibt es zwei Seminare zum Thema ERFOLGSOFFENSIVE, in denen  Du feststellen wirst, dass ich Erfolg ganz anders definiere. Erfolg ist auch ein Lebensgefühl. Wenn Du das lernen möchtest, wie Du echtes Selbstvertrauen aufbaust und Selbstliebe entwickelst, das ist Teil der ERFOLGSOFFENSIVE. Hier lernst Du auch auf energiegebende und humorvolle Weise, wie Du diese alten Denkmuster loslassen und zu Dir finden kannst. Zu Dir als tollen, selbstbewussten und stolzen Menschen.

Dein Steffen Kirchner

Ein Gedanke zu „Das Mittel gegen Eifersucht

  1. Sehr gut geschrieben!!!
    Eifersucht ist ein schweres Thema in der Beziehung.
    Meine Frau war selbst in einer Therapy wegen Persönlichkeitsstörung/Borderline. Krankhafte Eifersucht ist hier natürlich an der Tagesordnung. Mit dieser Eifersucht umzugehen, ist fast unmöglich. Ich kann nur jedem raten sich Hilfe zu suchen. Eifersucht zerstört jede Beziehung über kurz oder lang.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.