So kommst Du aus jedem emotionalen Loch

Steckst Du gerade auch in einem emotionalen Loch? Geht es Dir richtig mies? Ich möchte Dir helfen daraus zu kommen. Ob das geht? Ja, es geht und zwar immer und ich bringe Dir bei, wie Du aus jedem emotionalen Tief kommst. Dabei ist es völlig egal wie Deine Biographie aussieht, wie schlimm es ist und was Dein Thema ist. Den Schmerz kann ich Dir nicht nehmen, aber die Erfahrung des Leidens können wir gemeinsam beenden. Gib Dir selbst die Chance Dein Leiden zu beenden. Lass uns starten!

Jeder steckt mal in einem emotionalen Loch

Das Leben ist eine Achterbahnfahrt. Für jeden von uns – auch für mich. Es gibt manchmal Phasen oder Erfahrungen im Leben, die sehr schmerzhaft sind. Das reißt Dir – bildlich gesprochen – fast ein Loch ins Herz. Kein Wunder also, dass Du in ein emotionales Loch fällst.

„Schmerz im Leben ist keine Option, er ist unvermeidbar, aber ob wir darunter leiden ist eine Entscheidung.“

Dieses emotionale Loch können wir nicht vermeiden, denn es ist ein Teil unseres Lebens. Du kannst jedoch darüber entscheiden, womit Du dieses Loch füllst. Wut, Trauer, Angst oder Hass? Oder doch lieber mit Liebe, Selbstvertrauen, Mut oder Ehrgeiz?

Wir unterscheiden in Leid und Schmerz. Das ist sehr wichtig. Schmerz können wir nämlich nicht vermeiden. Er wird passieren und uns mental, seelisch oder sogar körperlich wehtun. Ist Dir dabei schon einmal aufgefallen, dass es Menschen gibt die sehr großen Schmerz erfahren, aber dadurch nicht leiden?

Ich nehme mal ein Beispiel aus meiner Welt, dem Profisport, weil man das da ganz gut sehen kann. Schau Dir nur mal einen Spitzensportler an, der gibt einfach Alles und kämpft selbst unter größten Schmerzen noch weiter. Diese Menschen leiden nicht, sie haben zwar Schmerzen und das tut weh, aber sie empfinden kein Leid dabei. Und dann gibt es wiederum andere Menschen, die bei Schmerzen sehr viel leiden. Auch wenn es vielleicht gar nicht so weh tut, leiden sie ganz bitterlich und das kann man auch sehen. Wenn Du an Dein Umfeld denkst, fallen Dir bestimmt auch ein paar Beispiele dazu ein oder?

Leid und Schmerz

Aber wo ist der Unterschied zwischen Leid und Schmerz? Was ist das Gegenteil von Schmerz? Das ist eine Art Genuss, wie beispielsweise im Urlaub. Vielleicht kennst Du das auch, wenn Du im Urlaub bist und Du hast traumhaftes Wetter, Palmen, Sandstrände, aber Du kannst das Alles gar nicht genießen? Dann fragst Du Dich warum und Du findest keine Antwort.

Aus meiner Erfahrung heraus ist der Grund dafür, dass wir in diese schönen Umstände nicht eintauchen können. Wir sind mit dem Kopf woanders. Du beantwortest vielleicht gedanklich schon E-Mails, planst das Mittagessen der Kinder oder schreibst eine To-Do-Liste. Du bist also nicht wirklich hier, aber auch nicht dort, Du bist innerlich wie zerrissen. Dann kannst Du natürlich die tollen Umstände im Urlaub oder in Deiner Freizeit nicht genießen. Klingt logisch oder?

Jetzt gehen wir mal zum Schmerz, dem negativen Gegenstück zum Genuss. Du befindest Dich nicht in einem angenehmen Umfeld, wie im Urlaub, sondern eher in einem unangenehmen. Du empfindest Schmerz, seelisch oder körperlich. Ob dieser Schmerz nun zu einem Leid führt ist genau die gleiche Frage, wie ob etwas Gutes zum Genuss führt. Eine angenehme Erfahrung muss nicht automatisch zum Genuss führen. Eine schmerzhafte Erfahrung muss auch nicht automatisch zum Leid und zu einem emotionalen Loch führen.

Das Grundprinzip wie Leid entsteht ist also Folgendes: Wenn Du Schmerz erfährst, musst Du Dich aktiv entscheiden, diesem Schmerz zu folgen und dann in ein emotionales Loch zu tauchen und Dich darin zu baden. Wenn Du dem Schmerz folgst und ihn voll auskostest, konzentrierst Du Dich natürlich auch voll darauf. Du brichst vielleicht mit anderen dafür, steigerst Dich da so richtig rein und erzählst Dir selbst, dass Du nichts dagegen tun kannst und das Opfer bist. Du bist gewissermaßen perspektivlos. Und so entsteht Leid.

So kommst Du aus dem emotionalen Loch

Wie kommst Du aus dem Leiden wieder raus?

Hör auf in den Schmerz einzutauchen!

Beschäftige Dich nicht damit, grübel nicht, denk nicht daran und spreche auch nicht darüber und teile den Schmerz nicht, damit noch mehr leiden.

Ok, ich meine damit nicht, dass Du nie wieder ĂĽber Deinen Schmerz reden darfst. Das meine ich nicht. Teile den Schmerz mit jemanden, der dich bei der Heilung unterstĂĽtzt und Dir hilft, wie einem Arzt, Coach oder guten Freunden.

Das ist dann kein Eintauchen in den Schmerz, sondern eine Suche nach Hilfe und ein Fortschritt aus dem Tief rauszukommen. Also rede nur darüber, wenn es lösungsorientiert ist.

Konzentriere Dich auf das, was Du jetzt tun kannst, damit der Schmerz verschwindet.

Das Leben ist nicht gegen Dich und meint es nicht schlecht mit Dir. Ach nicht, wenn es Dir Schmerzen gibt.

Schmerzen sind eine Botschaft des Lebens oder Deines Körpers, um …

  • … aktiv zu werden
  • … etwas zu verändern
  • … unangenehme Gespräche zu fĂĽhren
  • … oder Dinge anzupacken
  • … etwas loszulassen
  • … neue Entscheidungen zu treffen oder oder oder …

Schmerz ist ein Impuls des Lebens der Dir sagen will: Hey, es gibt noch etwas Besseres fĂĽr Dich! Beweg Dich, fang an umzudenken, etwas Neues zu machen und konzentriere Dich darauf, was Du jetzt tun kannst. Arbeite mit diesem Schmerz, um ihn in etwas Positives zu verwandeln.

Menschen verändern häufig nur dann, wenn der Schmerz und das Leiden zu groß werden. Wie groß der Schmerz wird, entscheidest Du selbst.

Wenn Du jetzt immer noch nicht genau weißt, wie Du aus Deinem emotionalen Loch rauskommst oder Du einfach etwas Unterstützung und Begleitung dabei möchtest, dann kontaktier mich gerne. Ich und mein Team unterstützen Dich gerne dabei, zum Beispiel im Steffen Kirchner LIFE CLUB. Das ist eine Community an Menschen, die sich gegenseitig unterstützen, um das Leben zu erreichen, dass sie sich wünschen. Du bist also herzlich eingeladen, ein Teil unsere Community zu werden.  

Ich wĂĽnsche Dir ein wunderbares Leben, viel Genuss und natĂĽrlich kein Leid!

Dein Steffen Kirchner

PS:

Wenn Du Dein Leben auf ein neues Level bringen möchtest, biete ich verschiedene Seminar-Events für Dich an. Inhalte, Termine und Teilnehmerstimmen findest Du hier.

Unter dem Link findest Du auch Informationen zum Steffen Kirchner LIFE CLUB, in dem Du tägliche Begleitung durch mich und meine Coaches bekommst, damit Du in die Umsetzung kommst und nicht auf halbem Weg der Alltag dazwischen kommt.

Click to rate this post!
[Total: 0 Average: 0]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert