Erfolgsfaktor Lebensfreude – Wieviel Spaß verträgt Erfolg?

Lebensfreude ist ein zentraler Erfolgsfaktor

Lebensfreude ist ein zentraler Erfolgsfaktor

Kürzlich berichtete das FOCUS Magazin in einem Artikel über meine Arbeit mit dem Immobilienmakler Harald H., dessen Schlüssel zum Erfolg fast märchenhaft einfach erscheint. Der erfahrene Immobilienfachmann suchte meine Unterstützung als Coach, da er beruflich, aber auch persönlich in einer Krise steckte. In den gemeinsamen Coaching-Sitzungen vermittelte ich ihm nichts anderes, als eine neue Lebensphilosophie, mit dem Faktor „Lebensfreude“ im Zentrum stehend. Die Folge: eine rasch ansteigende Lebensqualität und sowie stetig wachsende Umsätze (über 100%)! Nach gut einem Jahr hatte sich der Mann von einem „Pechmariechen“ zu einer gewachsenen Erfolgspersönlichkeit mit toller Ausstrahlung verwandelt.


Wie ist das möglich? War dieser simple Lösungsansatz für mehr Erfolg im Leben ein Zufall gewesen? Keineswegs! In hunderten von Gesprächen mit Menschen, habe ich in den letzten Jahren erfahren, dass selten mangelnde Fachkompetenz die Ursache für mangelnden Erfolg ist. Vielmehr fehlt es an Lebenskompetenz, im Hinblick auf die Entfaltung persönlicher Lebensfreude. Mit anderen Worten einfach ausgedrückt: Nicht unser fehlendes Wissen bremst unseren Erfolg, sondern unser fehlendes Gefühl.

Das Ende der Spaßgesellschaft – Ist Spaß ein Erfolgskiller?

„Spaßgesellschaft“ ist ein meist abwertender Begriff, der seit den 1990er Jahren in den deutschen Feuilletons auftauchte und das Lebensgefühl von Teilen der deutschen Gesellschaft in den Jahren des vorangegangenen Börsenbooms, des sogenannten New-Economy-Hypes, beschreiben sollte. Damit wir uns gleich richtig verstehen: Nur noch Spaß und Halligalli ist weder förderlich für ein Land, noch für ein Unternehmen und daher auch nicht für einen einzelnen Menschen. Überhaupt ist „Spaß“ ein viel zu oberflächliches Wort, um das Gefühl der Lebensfreude erklären zu können. Lebensfreude ist viel mehr als Spaß. Allerdings ist Spaß ein Bestandteil eines erfüllten Lebens, an dem man Freude hat. Oder um es anders zu sagen: Spaß ist nicht gleich Lebensfreude. Aber ohne Spaß kann ein Leben keine Freude machen.

Viele Menschen in unserer pervertierten Leistungsgesellschaft haben nicht mal mehr oberflächlichen Spaß in ihrem Leben. Wie soll sich da jemals Lebens- oder gar Leistungsfreude einstellen können? Schon aus der Lachforschung (Gelotologie) wissen wir, dass kleine Babys am Tag bis zu 400 Mal lachen – Erwachsene nur noch 15-20 Mal am Tag. Seltener lachen statistisch gesehen nur noch Tote (0 Mal am Tag). Sie sehen, die Tendenz ist eindeutig.

Wer im Leben wieder mehr Spaß und Lebensfreude erfahren möchte, muss nicht zwingend alle Umstände verändern, denn dies ist oftmals auch gar nicht möglich. Viel besser ist es, beim Blick durch die „eigene Brille“ anzusetzen. Wer seine eigene Weltanschauung, seinen Blick auf Menschen, Umstände, Vorfälle und Fakten kritisch hinterfragen und dann positiv verändern kann, hat den Schlüssel für eine neue Lebensqualität auf höherem Level selbst in der Hand. Im NLP nennt man diese Technik Reframing, also einer Situation einen neuen Rahmen geben. Wie wäre es, wenn Sie der eine oder anderen Lebenssituation auch einen neuen Rahmen verpassen würden?

Dem Leben einen neuen Rahmen geben

Die Kunst liegt darin, das Leben JETZT schon so zu sehen, wie man es in der Zukunft gerne haben oder leben möchte. Damit ist nicht gemeint, dass man damit sofort schon haufenweise Geld ausgeben soll, was man noch gar nicht besitzt. Mit Geld und sonstigem materiellen Besitz hat Lebensfreude überhaupt nichts zu tun. Ein neues Auto, schöne Klamotten oder eine renovierte Wohnung geben kurzfristig im Optimalfall ein Glücksgefühl, aber niemals langfristig mehr Lebensfreude. Lebensfreude entsteht nicht durch das was man erhält oder schafft, sondern durch das, wem oder was man in der Welt (bzw. im Leben) die größte Bedeutung geben will.
Worauf richten Sie Ihre Aufmerksamkeit? Auf Stärken oder Schwächen? Auf Probleme oder Chancen? Auf Fehler bei Freunden & Mitmenschen, oder auf positive, liebenswerte Seiten? Auf Energiekiller im Job bzw. in der Firma (in Form von Aufgaben, Abläufen und Menschen), oder auf Energiegeber? Es ist alles da. Die Frage ist: Wem oder was schenken SIE die größte Bedeutung? Wem geben Sie die Hauptrolle in Ihrem Leben? Das worüber Sie am meisten nachdenken, sich aufregen oder sich darüber freuen, bekommt von IHNEN am meisten Energie. Im englischen sagt man: „Where attention goes, energy flows.“ Folglich kreieren SIE SELBST einen Energiekiller oder einen Energiegeber, durch eine innere Entscheidung, worauf Sie Ihre Aufmerksamkeit am stärksten richten und vor allem, in welcher (positiven oder negativen) Form.
Nick Vujicic ist eines der beeindruckendsten Beispiele der Welt, wie man seine schwierige Lebenssituation so umdeuten (reframen) kann, um trotz aller Schwierigkeiten eine große Lebensfreude zu entwickeln. Lassen Sie sich von seiner Geschichte inspirieren. >>> Hier gehts zum Video.

Gefühle sind nicht einfach da. Wir machen sie!

Konkret bedeutet das nun: Es spielt keine Rolle, ob Sie gerade in einem Tief stecken, oder nicht, oder in welcher Art von Tief Sie sich z.B. befinden. Jeder Mensch kann in jeder Lebenslage (außer ganz akut bei krassen Schicksalsschlägen), immer Lebensfreude empfinden. Für Lebensfreude brauchen Sie weder Geld, noch einen liebevollen Lebenspartner oder verständnisvollen Chef. Lebensfreude entsteht IN IHNEN, nicht außerhalb. Es geht darum, dass Sie in sich selbst wieder erkennen, was Ihre persönlichen Energiegeber sind und Sie diesen Oasen der Lebensfreude wieder mehr Bedeutung geben. Mehr Bedeutung im Sinne von gezielter Aufmerksamkeit dafür, aber auch ganz praktisch im Sinne von Zeit! Geben Sie sich JEDEN TAG etwas Zeit, um persönliche Lebensfreude empfinden zu können. Seien Sie dabei aktiv! Machen Sie was! Lebensfreude kommt nicht wie die Post, in dem man darauf wartet bis der Postbote sie einem bringt. Man muss sie selbst wieder in sich aktivieren, denn sie ist längst da und war im Grunde nie weg. Sie wurde nur vergessen!

10 konkrete Tipps für mehr Lebensfreude

Tipp 1 für mehr Lebensfreude: Schalten Sie ab und geben Sie sich Zeit!
Ja, Sie dürfen sich wohlfühlen! Und dafür brauchen Sie Zeit. Ohne ein schlechtes Gewissen zu haben, dürfen Sie sich jeden Tag auch mindestens eine Stunde Zeit für sich selbst nehmen. Schalten Sie Telefon und Handy aus. Auch Fernseher, Radio oder PC bekommen eine Ruhepause verordnet. Überfrachten Sie Ihren Kopf nicht mit zuvielen Informationen. Für Lebensfreude brauchen Sie innere Ruhe, nicht noch mehr Chaos und Gequassel! Wie wäre es, wenn Sie eine Entspannungstechnik lernen (Autogenes Training, Yoga, Tai Chi, Qi Gong, Meditation)? Diese Techniken gehören sogar schon für Profisportler oft zum Pflichtprogramm, um eine möglichst optimale innere Balance zu erlernen.

Tipp 2 für mehr Lebensfreude: Tun Sie, was Ihnen Freude macht!
Minimum eine halbe Stunde täglich sollten Sie etwas tun, was Ihnen gefällt. Bevor Sie sich etwas gönnen, müssen Sie nicht zunächst alle Arbeiten erledigt haben, geschweige denn Ihre Ziele erreicht haben. Nein! Werfen Sie die alte Lüge „Erst die Arbeit, dann das Vergnügen.“ komplett über Bord! Wer sich im Leben gut fühlen will, darf Arbeit nicht höher bewerten als Vergnügen. Alles im Leben dreht sich um die Balance. Profisporter und Teams sind auch nur dann gut, wenn Sie Ihren Spiel wieder spielen und nicht nur arbeiten. Das ist übrigens auch ein Unterschied zwischen Felix Magath und Jürgen Klopp – der eine lässt nur arbeiten, der anderen lässt spielen. Natürlich: Ernst und Leistung hat seine Berechtigung. Aber Spaß und Freude genauso. Tun Sie mehr Dinge, bei denen Sie schon innerlich lächeln müssen, wenn Sie nur daran denken.

Tipp 3 für mehr Lebensfreude: Lassen Sie sich verwöhnen!
Sorgen Sie mehr für Ihren Körper! Sie können ein Formel 1 Auto auch nicht mit Frittenfett betanken und dann erwarten, dass Sie alle überholen. Ihr Körper ist Ihr wichtigstes Kapital im Leben. Ohne gesunden Körper, kann der Geist nur schwer gesund sein. Körper, Geist und Seele gehören gleichermaßen zusammen! Nicht der Geist ist wichtiger, sondern alles ist GLEICH-GÜLTIG. Gönnen Sie sich Saunabesuche, Massagen, einen Besuch bei der Kosmetikerin, dem Friseur oder im Nagelstudio. Nehmen Sie sich Zeit für ein Gläschen Ihres Lieblingsgetränks am Abend, hören Sie bewegende Musik, tanzen Sie und bringen Sie sich täglich mindestens einmal so richtig außer Atem ( ja auch guter Sex gilt an dieser Stelle als Sportmaßnahme ;-) ).

Tipp 4 für mehr Lebensfreude: Gehen Sie raus!
Bewegen Sie sich, wenn möglich viel an der frischen Luft. Treiben Sie Gymnastik, fahren Sie Rad, spielen Sie Tennis, gehen Sie schwimmen, joggen, wandern oder einfach regelmäßig intensiv spazieren (die 10 Minuten um den Block oder zum nächsten Zigarettenautomaten gelten hierbei NICHT!).

Tipp 5 für mehr Lebensfreude: Entdecken Sie Ihre Energiegeber im Leben!
Finden Sie heraus, was Ihnen gut tut und Energie gibt. Zum Beispiel gute Gespräche mit Freunden (es darf auch mal um tiefsinnigere Dinge gehen, als nur um die Fußballergebnisse vom letzten Wochenende), neue Kontakte knüpfen, ein Zoo- oder Kinobesuch, Gartenarbeit, ein Haustier, Drachenfliegen, Schwimmen, Klettern, Spiele spielen, ein Ehrenamt, Zeit mit Kindern verbringen, inspirierende Bücher lesen, eine Wohnung dekorieren oder interessante Kurse belegen um Neues zu lernen. Es gibt unendlich viele Möglichkeiten. Wichtig ist nur, dass Sie sich danach emotional aufgetankt fühlen.

Tipp 6 für mehr Lebensfreude: Tun Sie so als ob!
Es ist wissenschaftlich erwiesen, dass unsere Körpersprache sich definitiv auf unsere Psyche auswirkt. Wer rumhängt wie ein Absteiger, fühlt sich auch schnell so. Mein Tipp: Schauspielern Sie! Nicht für die anderen, sondern für sich selbst. Tun Sie die ersten 10-15 Minuten ab Tag so, als ob heute der größte Tag in ihrem Leben wäre. Pfeiffen Sie, singen Sie, bewegen Sie sich flott durch die Wohnung, lächeln Sie sich 2 Minuten im Spiegel an, machen Sie einen Purzelbaum über ihr Bett und anschließend 5 Jubel-Strecksprünge. Falls Sie nicht alleine leben und Sie befürchten, dass Ihr Lebenspartner oder Ihre Kinder bei Betrachtung der Szenerie den Arzt anrufen: Erklären Sie ihren Lieben den Zusammenhang anhand des Beispiels des Kriegstanzes HAKA, der neuseeländischen Rugby Spieler. Ja, solche Aufputsch-Rituale sehen komisch aus, aber sie wirken! Im Profisport sind derartige Techniken gang und gebe. Natürlich hält die Wirkung nicht den ganzen Tag an, sondern für ca. eine Stunde. Doch wenn Ihre erste Stunde am Tag super ist, hat auch Ihr Tag eine größere Chance, um super zu werden.

Tipp 7 für mehr Lebensfreude: Umgeben Sie sich mit den richtigen Leuten!
Das richtige Team/Umfeld ist nicht nur im professionellen Sport entscheidend. Der Input bestimmt generell den Output. Das bedeutet: Womit Sie sich (er)füllen, bestimmt das, was Sie ausstrahlen. Großen Einfluss auf das, womit wir uns füllen, haben die Mitmenschen in unserem engsten Umfeld. Wer wahre Lebensfreude erleben will, braucht wahre Freunde! Laut einer aktuellen wissenschaftlichen Umfrage haben 82 Prozent der besonders lebensfrohen Menschen häufig Kontakt zu Leuten, von denen sie respektiert und geschätzt werden (Quelle: Happiness-Studie von Coca-Cola). Nicht nur bei Singles geht der Trend zum engen Freundeskreis als Familienersatz. Wer solo ist und mindestens ein Mal die Woche eine gute Freundin trifft, ist lebensfroher.

Tipp 8 für mehr Lebensfreude: Führen Sie ein Sonnenschein-Tagebuch!
Kaufen Sie sich ein kleines Notizbüchlein, und füllen Sie es jeden Abend mit ein paar Zeilen. Nehmen Sie sich jeden Abend 5 Minuten Zeit und notieren Sie sich, was an diesem nun abgelaufenen Tag schön war, was Sie genossen haben und worauf Sie sich morgen freuen. Wenn Ihnen nach einem „Scheißtag“ nichts so recht einfallen mag, bleiben Sie hartnäckig. Es muss auch positive Dinge gegeben haben, ansonsten wären Sie nicht mehr am Leben :-)  Nein, im Ernst: Zwingen Sie sich dazu, auch nach positiven Kleinigkeiten, wie kleinen Gesten, lieben Worten oder warmen Sonnenstrahlen zu suchen, die Sie (wenn auch möglichweise kurz) genossen haben. Führen Sie dieses Büchlein mindestens für 2 Monate. Sie werden schon nach wenigen Wochen merken, wie sich Ihr Fokus im Leben verändert und Sie das Positive viel stärker beginnen wahrzunehmen.

Tipp 9 für mehr Lebensfreude: Lassen Sie sich loben!
Unser „Ego“ hat allgemein einen schlechten Ruf, dennoch ist es ein großer Teil unserer Persönlichkeit, ob wir wollen oder nicht. Wir müssen auch lernen, mit unserem Ego gut im Leben auskommen zu können. Aus diesem Grund empfehle ich Ihnen eine gelegentliche Ego-Massage. Fragen Sie Freunde, Verwandte, Bekannte, Kollegen etc. nach ihren 3-5 größten Stärken oder positiven Eigenschaften. WICHTIG: Schreiben Sie diese IMMER auf. Den meisten Leuten fällt es sehr schwer, viele Stärken von sich selbst aufzuzählen bzw. zu erkennen. Manchmal hilft es einem, wenn andere hierfür die nötigen Impulse geben. Wenn Sie 6-7 Menschen interviewt haben, sollten Sie weit über 20 positive Aspekte von sich auf dem Blatt stehen haben. Einige Stärken werden mehrfach genannt worden sein. Das ist ein toller Hinweis auf eine offensichtlich besonders herausragende Stärke. Betonen und vergrößern Sie in Zukunft diese Stärken, für die man Sie schätzt. Sie werden dafür ein positives Feedback bekommen, was Ihnen wiederum Energie und somit Lebensfreude gibt. Und das alles zum Nulltarif!

Tipp 10 für mehr Lebensfreude: Feiern Sie!
Feiern Sie Ihre kleinen Erfolge, auch wenn Sie noch nicht am Ziel sind. Warten Sie nicht immer mit der selbst auferlegten „Erlaubnis sich zu freuen“, bis alle Ziele endgültig erreicht sind. Was für ein Unsinn! Wenn eine Sportmannschaft erst feiern würde, wenn sie Deutscher Meister ist, würden 90% aller Profisportler niemals in ihrem Leben feiern! Feiern Sie auch erreichte Etappenziele und kleine Erfolgserlebnisse. Feiern Sie eine schön abgelaufene Woche – einfach so! Feiern Sie sich, feiern Sie das Leben, feiern Sie Ihre Freiheit, Ihre Selbständigkeit oder Ihre erfüllte Partnerschaft. Es gibt immer Gründe für etwas wirklich innerlich DANKBAR zu sein und es aus diesem Grund heraus zu feiern. Man muss nicht immer gleich ein besonders tolles Ziel erreicht oder die To-do-Liste 100% abgearbeitet haben. Belohnen Sie sich regelmäßig!

Mit kleinen aber konsequenten Schritten zu großer Lebensfreude

Verstehen Sie diese Liste von Tipps wie eine Speisekarte – suchen Sie sich das davon raus, was nach Ihrem Geschmack ist. Sie brauchen auf KEINEN FALL alle Punkte beherzigen! Der Immobilienmakler Harald H., von dem im FOCUS Magazin geschrieben wurde, arbeitete mit mir an höchsten 3 dieser Punkte – aber daran sehr konsequent und täglich. Diese wenigen aber konsequenten, täglichen Verändungsschritte haben sein Lebensgefühl innerhalb weniger Wochen total positiv umgedreht. Seine Lebensqualität stieg auf einmal, obwohl seine Lebenssituation immer noch angespannt und wahrlich nicht angenehm war. Doch er lernte, dass dies seiner Lebensfreude keinen Abbruch tun muss. Durch sein neues, positives Lebensgefühl, steigerte er auch seine persönliche Energie und Ausstrahlung, da er sich auf Energiegeber im Leben konzentrierte. Die Folge: Seine Umsätze stiegen und auch die äußerlichen Lebensumstände fingen nach und nach an, sich positiv zu verändern. Heute ist er ein innerlich und äußerlich glücklicher Mann mit einer tollen Ausstrahlung und gestärkter inneren Ruhe. Auch Sie können das schaffen. Denn notwendig war dafür weder ein Zauberstab, noch außergewöhnliches Talent. Es geht lediglich um eine Entscheidung, die man in seinem Inneren zu treffen hat. Sie haben die Wahl.

2 Gedanken zu „Erfolgsfaktor Lebensfreude – Wieviel Spaß verträgt Erfolg?

  1. Dieser Artikel hat mir sehr gut gefallen. Heute morgen lief ich sowieso schon flötend über den Büroflur. Aber meine Erkenntnis nach Lesen des Artikels auf den Punkt gebracht ist, dass mich die negativen Dingen immer noch recht nachdenklich machen. Sie beeindrucken mich mehr als das viele Gute, das es in meinem Leben gibt. Das will ich jetzt! ändern.
    „Where attention goes, energy flows.“ Ich will die Energiegeber und nicht die E-Killer haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.