Warum Du mit einem Neuanfang NIE warten solltest

Neustart Weg zum GlückWie angekündigt, nehme ich heute den dritten ultimativen Energiegeber für Dein Leben genauer unter die Lupe: den Neuanfang. Aber ich warne Dich: Auf Ausreden wie „So schlimm ist es jetzt auch wieder nicht“, „Jetzt ist gerade ein schlechter Augenblick“ oder „Woanders ist es auch nicht besser“ kannst Du Dich danach nicht mehr ausruhen.

Zum ersten Energie-Booster Vergebung und zu anderen Learnings aus dem Film „Die Hütte“ findest Du auf YouTube jetzt schon meinen zweiten Film und hier kannst Du meinen letzten Blogartikel zum Thema Nein sagen noch einmal nachlesen. Aber jetzt zum Thema Neuanfang…

Warte nicht, bis das Leben Dich zwingt

Die Welt verändert sich ständig, wir verändern uns und das ist gut so. Wir sind hier, um zu wachsen, aber Menschen sind auch Gewohnheitstiere. Kein Wunder also, dass wir solche Sätze wie oben immer wieder hören oder selbst denken. Manchmal werden wir ungewollt gezwungen, neu anzufangen: vielleicht stirbt der Partner, mit dem wir unser Leben geplant haben oder wir verlieren unseren Job. Solche Schicksalsschläge haben schon zu erstaunlichen Erfolgs- und Erfüllungsgeschichten geführt. Umbruchphasen sind ein Geschenk. Uns fallen alte Träume wieder ein, unser Blick weitet sich für andere Möglichkeiten und wir wachsen an ihrer Bewältigung. Es müssen aber nicht gleich die ganz großen Schicksalsschläge sein, die ich natürlich niemandem von Euch wünsche. Manchmal reicht schon ein unspektakulärer Anstoß von außen – eine Sendung im Fernsehen, eine menschliche Begegnung oder einfach ein Blogartikel, um eine neue, positive, Richtung vorzugeben.

Warum Deine berufliche Erfüllung so wichtig ist

Ein Neuanfang muss sich natürlich nicht zwangsläufig auf unseren Job beziehen. Oft gibt es andere Bereiche, in denen eine Trennung von Gewohntem nötig ist, um sein Energiekonto langfristig wieder aufzuladen. Manche leben ihren Traum schon, tun dies aber nicht unbedingt innerhalb des Jobs. Sie sind vielleicht idealistisch und möchten Kindern helfen, können das auf der Arbeit nicht ausleben, finden aber Möglichkeiten im Privatleben und gründen vielleicht eine Stiftung, die Schulen baut. Ich muss meine Träume also nicht im Job ausleben, es ist aber für Deinen Energiehaushalt ideal, wenn Du sie integrieren kannst. Warum?

Work-Life-Balance ist Bullshit

Weil das Konzept einer Work-Life-Balance Bullshit ist. Der Begriff geht davon aus, dass Du Arbeit und Leben trennen und ausbalancieren kannst. Das ist ein völlig falscher Ansatz, denn auch Arbeitszeit ist Lebenszeit und der Großteil unseres Lebens besteht aus Arbeit – neben schlafen. In unserem Leben arbeiten wir durchschnittlich 80.000 Stunden; bei einer 40 Stunden-Woche. Es ist nicht möglich, in den paar Stunden, die du am Tag Freizeit hast, diese Summe auszugleichen. Du kannst nicht acht unglückliche Arbeitsstunden mit drei oder vier glücklichen ausgleichen.

„Wenn Du eine Stunde glücklich sein willst, dann schlafe. Wenn Du einen Tag glücklich sein willst, geh fischen. Wenn Du ein Jahr glücklich sein willst, habe ein Vermögen, und wenn Du ein Leben lang glücklich sein willst, dann liebe Deine Arbeit.“ (chinesisches Sprichwort)

Deine Unzufriedenheit im Job, im Privaten ausgleichen zu wollen ist also keine sinnvolle Strategie. Zumal sich die eigene Stimmung im Job auf alles andere auswirkt – Partnerschaft, Sport, Ernährung und auf Dein Sozialleben.

Wann es Zeit für einen Neuanfang ist und wie Du das Richtige findest

Ein Neuanfang ist nötig, wenn man grundsätzlich beruflich nicht erfüllt ist. Wenn man merkt, dass die Talente, die Kreativität und das Potenzial, das man hat, nicht ausschöpfen kann. Wenn jemand viel mehr Fähigkeiten hat, als er in seinem aktuellen Job einsetzen muss, sollte er sich mittelfristig neu umsehen. Drei weitere Hinweise, dass es Zeit wird, Deine berufliche Situation zu verändern findest Du hier. Außerdem habe ich in meinem Artikel zu mehr Power erklärt, wie Du herausfindest, ob Dich Dein Job so wie Du ihn jetzt machst, zu viel Energie kostet.

Loslassen und dann? Das musst Du beim Jobwechsel beachten

Viele suchen eine Funktion als Job und schreiben zahlreiche Bewerbungen. Einen Neuanfang sollte man aber vielleicht auch nutzen, wirklich einen Beruf zu finden. Dieser geht über die reine Funktion hinaus.

Eine Funktion ist beispielsweise, die Arbeit in einem Biologielabor. Welchen Beitrag man leisten kann, ist aber noch eine ganz andere Frage. Statt zu fragen „Was will ich für einen Job, welche Stelle und wie kann ich aufsteigen?“ sollte man sich fragen „Was habe ich zu geben?“ Dies ist auch eine wichtige Frage für den Arbeitgeber. Habe ich mich damit beschäftigt, kann ich auch dem Arbeitgeber den Nutzen deutlich machen, den ich ihm bieten kann und warum er mich einstellen sollte.

Prüfe vor dem Neuanfang, ob Du Deine Talente in dem neuen Job einsetzen kannst. Deine Talente sind Deine natürlichen Gaben. Buchführung ist beispielsweise eine Fähigkeit, die ich mir angeeignet habe, die aber nichts mit meinen Talenten zu tun hat. Frage Dich, was Deine Leidenschaften sind. Was sind Themen, die Dich begeistern, mit denen Du Dich auch privat beschäftigst. Über diese Themen sollten Sie nach Berufsbildern suchen und nicht umgekehrt.

Du musst herausfinden was Du willst und was für ein Mensch Du sein willst

 Fällt es Dir schwer, herauszufinden, was Dich begeistert, wo Deine Talente liegen und was Du willst, empfehle ich Dir einen Besuch in einem meiner Seminare. Wenn Du Deinen Traumberuf schon kennst, muss Du Dich fragen, was Du dafür können musst und was für ein Mensch Du dafür werden musst.

Mehr Selbstbewusstsein durch den Neuanfang

Hast Du erstmal Deinen Beruf gefunden, kannst Du durch ihn viel mehr Selbstwert aufbauen:

  • Wenn Du etwas tust, was Du liebst, bist du jeden Tag ungefähr acht Stunden in einem Bereich, in dem Du Dich wohl fühlst.
  • Dadurch, dass du mit Leidenschaft dabei bist, wirst du immer besser.
  • Der Nutzen, den Du für andere Menschen stiftest, wird größer.
  • Das Feedback, das Du dadurch von anderen bekommst, wird immer besser.
  • Du machst die Erfahrung: Das, was ich tue, ist gut. Ich bin fähig; Ich bin kompetent.
  • Das gibt Dir Bestätigung, Selbstwert und ein ganz neues Selbstbewusstsein. Bist Du dagegen in Deinem Job unglücklich, dreht sich die Spirale in die andere Richtung.

Dein Steffen Kirchner

 

Außerdem interessant: Der Weg zum Traumberuf in zwei Teilen. Anzuhören in meinem Lebensstark-Podcast (Folge 24 und 25, über iTunes, libsyn oder spotify).

Willst Du als Selbständiger oder Unternehmer durchstarten? Dann komm in mein Seminar „Durchstarten im Business“.

 

Ein Gedanke zu „Warum Du mit einem Neuanfang NIE warten solltest

  1. Liebe Alexandra,
    darauf zu antworten würde den Rahmen hier komplett sprengen. Online-Coaching bieten wir erstens nicht an und macht auch keinen Sinn. Mit einem „schnellen Tipp“ ist es bei dieser ernsten Sachlage nicht getan. Ich denke, Du musst von Grund auf Dein Denken, Deinen Fokus und somit auch Deinen Lifestyle überdenken und ggf. auch vieles ändern. Dazu bedarf es eines Coachings. Ich selbst biete keine Einzelcoachings aufgrund der Zeitknappheit mehr an. Daher empfehle ich Dir, Dir einen Coach zu suchen, der Dich begleitet und untestützt….und vor allem, der Dir hilft, Ordnung und Struktur zu finden. Du brauchst einen klaren Plan, ein klares Fokusziel und nicht soviele Ablenkungen links und rechts. Deine Probleme lösen musst Du ohnehin alleine. Aber eine Strategie zu entwickeln zu einem Leben, das Dich erfüllt, dabei kann Dir ein Coach helfen. Dazu möchte ich Dich ermutigen.
    Vielleicht denkst Du Dir jetzt: Ein Coach kostet Geld. Ja, das stimmt. Tipps zum Nulltarif, haben auch entsprechende Qualität meistens. Wenn Du weiterkommen möchtest, investiere in Dich und Deine Zukunft. Vielleicht durch ein Seminar von mir, von jemand anderem, oder eben durch persönliches Coaching. Es liegt an Dir und Deiner Entscheidung.
    Alles Gute und viel Erfolg,
    Steffen Kirchner

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.